24.04. ? 25.04. 2004 Etrier Luxembourgeois ? Springturnier

Mit 9 Springprüfungen, aufgeteilt in 16 Abteilungen war beim Etrier Luxembourgeois auf Senningerberg am Wochenende volles Programm angesagt. Erfreulich für die Reiter war, dass das Turnier auf dem Außenplatz stattfand, weniger erfreulich war jedoch, dass der Zeitplan am Samstag stark überzogen wurde, und so die Prüfungen bis spät in den Abend hinein stattfanden.
Am Sonntag war die Zahl der Starter etwas geschrumpft, so dass dann die vorgesehen Zeiten eingehalten werden konnten. Als erfolgreichsten Reiter des Turniers kann man wohl den Reitlehrer des gastgebenden Vereins, André Stude bezeichnen, neben zahlreichen Platzierungen hatte er drei Siege zu verzeichnen, dies in Klasse A, in Klasse L, und am Samstag gewann er das Hauptspringen des Tages, eine Prüfung der Klasse MB dies auf Carolina, vor Cees Jan van de Graaf, der auf Woronin den 2. Platz belegte.

Am Sonntag waren gleich 2 M-Springen auf dem Programm. In MB konnte Marc Schartz sich in die Siegerliste eintragen. Die schwierigste Prüfung des Turniers, das Springen der Klasse MA gewann Angie Lefèbvre auf Jo Twist mit dem einzigen Nullfehlerritt dies vor Marc Schartz auf Royal und vor der Juniorin Charlotte Bettendorf auf Armani. Weitere Sieger dieses Turniers waren in Klasse 0: Noemi Georgen, Laura Lech. In Klasse A: Toini Glesener, Sandy Winandy, Conny Fraiture, Samantha Hauffels, Ken Gruber. In Klasse L: Werner Heyne, Claudia Kraus, Simone Schmitt.

Zu den Ergebnissen



Kandel-Banner


60

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.