14/09/2012 – 16/09/2012 Springturnier Feelener Hecken

In der Reitanlage Einsweiler in den Feelener Hecken organisierten die Feelener Päerdsfrënn in Zusammenarbeit mit dem Club Hipique du Nord ein dreitägiges Springturnier. Ausgeschrieben waren 17 Springprüfungen von Klasse E bis zur Klasse M**. Trotz des interessanten Turniers im nahen Neunkirchen waren große Starterfelder zu verzeichnen.
Das Hauptspringen des Turniers war am Sonntag das M** Springen mit Siegerrunde an dem 28 Pferde teilnahmen. Es schien ein kniffeliger Parcours zu sein, denn es gab nur wenige fehlerfreie Runden. Acht Paare kamen in die Siegerrunde die von Victor Bettendorf auf Eucalyptus du Gibet mit einem Zeitfehler gewonnen wurde vor Andreas Jecker auf Conny Island ebenfalls ein Zeitfehler. 41 Paare gingen das Hauptspringen am Samstag ein M* nach Fehler und Zeit an. Platziert wurde in zwei Abteilungen die von Noemie Goergen auf Primaballerina und Marcel Ewen auf Olgy gewonnen wurden. Schwierigste Prüfung am Samstag war ebenfalls ein M* Springen, diesmal ein Zeitspringen in dem die Fahler in Zeit umgerechnet werden. Als Siegerin ging Noemie Goergen auf Primaballerina hervor vor Alan Kelly auf Ulocia. Weitere erste Plätze gingen in den Springpferdeprüfungen an Alan Kelly und Björn Rohrbach. In Klasse E feierten Mel van der Weken und Alexia Bichel je einen Sieg. In Klasse A war es wiederum Mel van der Weken der einen Sieg zu verzeichnen hatte ebenso wie Claire Schuler, Jessy Fraiture, Jenny Ericson, Jasmin Korhonen, Cloe de Vries, und im Stafettenspringen die Geschwister Conny und Jessy Fraiture. Klasse L ging an Frédéric Bernard, an Céline Bohnert, an Sally Lutgen an Conny Fraiture und an Noemie Goergen.



Kandel-Banner


FLSE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.