22.06.2012 – 24.06.2012 Dressurturnier in Waldbredimus

Am letzten Wochenende veranstaltete der Club Equestre Pegasus in der Reitanlage Mangen in Waldbredimus sein großes Dressurturnier Waldbredimus Classics, ausgeschrieben bis zur Klasse M* mit am Sontag einer abschließenden Kür in Klasse M*. Wegen der großen Anzahl der Nennungen mussten die Dressurpferdeprüfungen auf den Freitag vorverlegt werden. Die Dressurpferdeprüfung der Klasse A ging an Vanessa Siep aus Deutschland auf Rumburak, in Klasse L an Stefanie Große vom CHB auf Cambodge, in Klasse M war es wieder Vanessa Siep, diesmal auf Fiero. Die Dressurreiterprüfung die am Sonntag stattfand wurde auf L-Niveau geritten und wurde gewonnen von der Gastreitern vom Gestüt Hohensonne Jacqueline van Bergen auf Fräulein Koko.
Am Sonntag war das Hauptaugenwerk auf die Jugendreiterprüfung gerichtet die den Ausschlag für den Sieg im Heinrich Stroehmer Cup dieser Kategorie gab. Nina Penning auf Daylight setzte sich hier mit 52,9 Punkten an die Spitze vor der lange Zeit in Führung liegenden Sophie Francis auf Da Cato. Die letzte Wertung des Heinrich Stroehmer Cup Niveau E wurde am Sonntag ausgetragen. Der Sieg ging hier an Kristine Winkel mit 53,4 Punkten vor Naomie Da Silva Valente auf Diablo mit 562,1 Punkten. Der Beck Immo Future Cup, für Leistungsklasse 5 und 6 in Klasse A ebenfalls in der letzten Qualifikation am Sonntag wurde gewonnen von der Siegerin der A-Dressur, Célia Giorgetti auf Virgil. Mit zwei weiteren Höhepunkten wartete der Sonntag auf, mit einer Dressur der Klasse S und einer Kür nach Musik in Klasse M. Die Klasse S gewann Marco Ulrich, Bereiter im Centre Equestre International in Befort auf Fiders Legat vor Kevin Riha auf Maybach. Er feierte dann auch gleich einen Doppelsieg, denn auch in der Kür belegte der Beforter den 1. Platz, diesmal auf Lord-Magique vor Stefanie Große auf Wetten Dass.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.