28.-30.09.2007 Coupe de Luxembourg in der Dressur.

In der 20. Auflage der Coupe de Luxembourg im Jahre 2006 konnte Pascale Sax mit ihrem Erfolgspferd Bonus ihr Können unter Beweis stellen das sie im selben Jahr mit dem Sieg der Landesmeisterschaft noch weiter unterstrich. Nachdem auf dem diesjährigen Championat ihr 12-jähriger Trakehnerwallach Bonus sich nicht in allerbester Form zeigte wird sie nun in diesem Jahre bei der 21. Auflage der Coupe de Luxembourg der Dressurreiter als heißeste Favoritin auf den Titel gehandelt.
Nicht zu unterschätzen ist jedoch die Konkurrenz von Diane Erpelding, Anouk Eyschen, Tanja Kayser und den beiden Neu-Luxemburgern Alexandra Hidien und Sascha Schulz. 20 Reiter starten in der schweren Klasse, die nicht nur als Wertung für die Coupe de Luxembourg zählt, diese ist nur bei der FLSE Lizenzierten Reitern mit Luxemburger Nationalität vorbehalten, sondern auch für den International Cup bei dem einzig und allein die beste Wertung zählt. Hier wird stark mit der Trainerin des Centre Euquestre International, der aus Dänemark stammenden Fie Skarsoe zu rechnen sein.

Die Prüfungen bei diesem hochkarätigen Dressurturnier im Reitsportzentrum beginnen bereits am Freitag mit Reitpferdeprüfungen und einer Einlaufdressur der Klasse M 7. Der Samstagmorgen steht im Zeichen der Dressurpferdeprüfungen, am Nachmittag steht die Dressurprüfung M 10 auf dem Programm, die Aufgabe ist ebenso wie die M 7 auf 7-9 jährige Pferde begrenzt. Hinzu kommt am Sonntag für diese Altersgruppe eine Aufgabe S 3.

Den Abschluss des Turniers bildet die Kür Inter I bei der jedoch nur Paare aus der St. Georg Aufgabe S 5 zugelassen sind. Die Wertung dieser beiden Prüfungen wird dann auch für die Coupe de Luxembourg 2007 in der Dressur in Anrechnung gestellt. BL

Zum Zeitplan>>>



L\'Étrier-Banner


Centre Équestre Pegasus CEP-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.