Hannoveraner Hengstmarkt mit herausragendem Ergebnis

Ein Sohn des De Niro aus der St.Pr.St. Lacarna v. Lancier/Espri wurde zum Siegerhengst erklärt. Gezogen wurde der schwarzbraune Nobelmann von Ekke Thaden, Butjadingen, ausgestellt von Geert Brenninkmeyer aus Hamburg. Der Hengst wird eine Box im Landgestüt Celle beziehen. Landstallmeister Dr. Burchard Bade erhielt bei 330.000,- EUR den Zuschlag. Erster Reservesieger wurde ein Sohn des Don Frederico, der bei dieser Körung seinen ersten Zweijährigenjahrgang präsentierte.
Horst Ebeling, Hollnseth, hat den Dunkelbraunen, der insbesondere durch seine enorme Bewegungsdynamik auffiel, aus einer Pik Bube-Stute gezogen. Ulrike Philipp und Heinrich Ramsbrock, Cuxhaven, waren die Aussteller. Der Hengst wechselte zu dem Spitzenpreis von 440.000,- EUR in das Gestüt Famos nach Syke. Dieses noch junge Gestüt sicherte sich auch den besten Springhengst dieser Körung, der den WINERGY-Sonderpreis erhielt, den Escudo/Graf Grannus-Sohn (95.000,- EUR) aus der Zucht von Annegret Harms, Uetze, und ausgestellt von Franz-Josef Wieghaus-Vorwerk aus Neuenkirchen. Zweiter Reservesieger wurde der typ- und bewegungsstarke Sandro Hit/Lanthan-Sohn aus der Zucht von Robert Lualdi, Menslage, und ausgestellt von Heinrich Ramsbrock, Menslage. Zum Preis von 260.000,- EUR wurde er von Louise und Douglas Leatherdale, Minneapolis, erworben. Er wird eine Box neben dem Körungs- und Leistungsprüfungssiegers His Highness auf der Hengststation Meyer, Dorum, beziehen.

Insgesamt wurden in Verden 71 von 106 vorgestellten Hengsten gekört. Schon bei der Vorauswahl hatte sich die herausgehobene Qualität des Jahrganges abgezeichnet, die Abstammungsvielfalt war groß. Bezeichnend war, dass Hengste wie Contendro und Don Frederico, die mit ihrem ersten Jahrgang in Verden auftraten, offensichtlich dem Kaufinteresse entsprachen. Die Auktion der gekörten Hengste endete mit einem überragenden Ergebnis. Von 69 zur Versteigerung angebotenen Hengsten erhielten 66 den Zuschlag zu einem Durchschnittspreis von fast 52.000,- EUR. Sieben Hengste erzielten Preise über 100.000,- EUR und neun Hengste erhielten Gebote zwischen 50.000,- und 100.000,- EUR, das beste jemals erzielte Verkaufsergebnis bei einer Verdener Körung. Die beiden Preisspitzen waren die oben genannten Don Frederico- und De Niro-Söhne.

Landstallmeister Dr. Bade sicherte sich sieben Hengste für das Niedersächsische Landgestüt Celle. Auch die Landgestüte Moritzburg und Schwaiganger wurden mit jeweils einem Hengst fündig. Insgesamt wurden Hengste in neun verschiedene Bundesländer verkauft. Stark wie immer war das Auslandsinteresse. 20 Hengste werden Deutschland verlassen, die Schweiz und die USA erwarben mit jeweils fünf die größten Kontingente. Erstmals wurde ein Hengst nach Kasachstan verkauft.

Mit Spannung erwartet wurde die Bekanntgabe des Hannoveraner Hengstes des Jahres 2004. Unter dem Beifall des Publikums betrat der Celler Landbeschäler Graf Grannus v. Grannus/Goldlöwe die Bahn. Sein Züchter Heiko Oltmanns, Westerstede, nahm dafür eine wertvolle Bronzeplastik sowie einen hochdotierten Scheck, gegeben von den Uelzener Versicherungen, im Empfang.

Der Verkauf der nicht gekörten Hengste gestaltete sich mit gutem und solidem Endergebnis: Im Durchschnitt wurden für die 31 Nachwuchstalente 14.726,- EUR bezahlt. Den Spitzenpreis von 40.000,- EUR erzielte der Londonderry/Walt Disney I-Sohn aus der Zucht und Aufzucht von Christian Hellwege-Tiedemann, Oberndorf; der Käufer aus den USA ist der Verdener Auktionsszene verbunden und erwarb noch drei weitere Youngster.

Zur Vorauswahl angemeldete Hengste 849
Zur Körung vorgestellte Hengste 106
Gekörte Hengste 71
Nicht gekörte Hengste 35

Ergebnisse der Auktion der gekörten Hengste
Zur Versteigerung ausgeboten 69
Den Zuschlag erhielten 66
Nettoumsatz 3.427.500,00 EUR
Durchschnittspreis 51.931,82 EUR
Spitzenpreis 440.000,00 EUR
Niedrigster Preis 13.000,00 EUR
Prämienhengste

Siegerhengst

Schwarzbraun v. De Niro a.d. St.Pr.St. Lacarna v. Lancier
Z.: Ekke Thaden, Butjadingen
Silber-Plakette des Nieders. Ministeriums für den ländlichen Raum, Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
A.: Geert Brenninkmeyer, Hamburg
Ehrenpreis der Vereinigten Tierversicherung Wiesbaden
Käufer: Landgestüt Celle, 330.000,- EUR

1. Reservesieger

Dunkelbraun v. Don Frederico a.d. Penny v. Pik Bube
Z.: Horst Ebeling, Hollnseth
Bronze-Plakette des Nieders. Ministeriums für den ländlichen Raum, Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
A.: Ulrike Philipp u. Heinrich Ramsbrock, Cuxhaven
Ehrenpreis der Stadt Verden
Käufer: Niedersachsen, 440.000,- EUR

2. Reservesieger

Rappe v. Sandro Hit a.d. Lady v. Lanthan
Z.: Robert Lualdi, Menslage
Goldmedaille der FN
A.: Heinrich Ramsbrock, Menslage
Ehrenpreis der Kreissparkasse Verden
Käufer: USA, 260.000,- EUR

Nach Gebieten wurde wie folgt verkauft
Inland (insgesamt 46 Hengste)
Niedersachsen 31 Hengste
Bayern 2 Hengste
Berlin 1 Hengst
Brandenburg 1 Hengst
Hamburg 1 Hengst
Hessen 2 Hengste
Nordrhein-Westfalen 5 Hengste
Rheinland-Pfalz 2 Hengste
Sachsen 1 Hengst

Ausland (insgesamt 20 Hengste)
Belgien 1 Hengst
Dänemark 3 Hengste
Kasachstan 1 Hengst
Litauen 1 Hengst
Niederlande 2 Hengste
Schweden 1 Hengst
Schweiz 5 Hengste
Ukraine 1 Hengst
USA 5 Hengste



Den Hollander-Banner


HIPPOshop-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.