Großer Preis von Mechelen geht an Gregory Wathelet (B)

Den Großen Preis beim Weltcup-Springturnier im belgischen Mechelen sicherte sich Gregory Wathelet (Belgien). Im mit sechs Teilnehmern besetzten Stechen legte er mit Jarum du val Tibermont mit 36,56 Sekunden die schnellste fehlereie Runde hin. Zweiter wurde Gerfried Puck (Österreich) mit Rockmount Flight mit einer Nullrunde in 36,90 Sekunden. Platz drei ging an Toni Hassmann (Lienen).
Mit Camirez B hatte er im Stechen vier Fehlerpunkte in der Zeit von 35,28 Sekunden zu verzeichnen. Zweitbeste deutsche Reiterin war Pia-Luise Aufrecht (Affalterbach). Mit Hofgut Liederbach´s Abriska erreichte sie im Stechen vier Fehlerpunkte in 44,53 Sekunden, was ihr Platz sechs einbrachte. Mit vier Fehlerpunkten im Normalumlauf in der Zeit von 69,43 Sekunden kam Markus Merschforman (Affalterbach) mit Charmant auf den achten Platz. (Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V.)



LAC Sanem-Banner


22

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.