Gigolo muß nochmal ran…

Weltmeisterin und Olympiasiegerin Isabell Werth im Sattel des erfolgreichsten Dressurpferdes der Welt wer dieses Traumpaar noch einmal live erleben möchte, muss sich schleunigst Eintrittskarten für den hannoverschen Galaabend in Verden am kommenden Freitag, 20. April, besorgen.
Unter Telefon 04231/ 67330 sind noch einige Tickets erhältlich. Kurzentschlossene müssen auf Restkarten an der Abendkasse vertrauen.Am Vorabend der 104. Elite-Auktion will der Hannoveraner Verband ein ebenso umfang- wie abwechslungsreiches Programm rund um Rösser und Reiter präsentieren. Zahlreiche Schaunummern sollen sich dabei um die Auktionspferde ranken, die am Sonnabend ab 15 Uhr in der Niedersachsenhalle zur Versteigerung ausgeboten werden. Dabei huldigen die Hannoveraner-Züchter vor allem ihren Paraderössern, allen voran Gigolo FRH. In Stuttgart ist der vierbeinige Superstar, der Isabell Werth zu zig Olympiamedaillen, WM- und EM-Titeln trug, bereits offiziell und tränenreich aus dem großen Sport verabschiedet worden. Weil er ein Hannoveraner ist, der Gigolo, kommt er nun im Zentrum der Zucht noch einmal ganz groß heraus. Das wollte sich der Zuchtverband nicht entgehen lassen, zumal nach Gold und Silber von Isabell Werth und Gigolo bei den Olympischen Spielen in Sydney 2000: Gigolo in Verden für ein endgültiges “Time to say goodbye” unter hannoverscher Überraschungsregie.

Darüber sollen die anderen Darbietungen des Galabends nicht verblassen, der von einem Heeresmusikcorps musikalisch eingeleitet wird. Die Geschichte des Pferdesports wird in einem Schaubild, das schon die Zuschauer in der Bremer Stadthalle begeisterte, vom hansestädtischen RC St. Georg aufgeblättert und anschaulich dargestellt. Unter dem Motto “Die Besten unter den Besten” geht es jährlich um die Weltwertung der Reitpferdezuchten, in denen Hannover im Jahr 2000 in den Disziplinen Dressur und Springen triumphierte. Zum vierten Mal steht dem Hannoveraner Verband die “Best of all Trophy” ins Haus. Diesmal soll der Pokal ganz feierlich im Rahmen des Galabends überreicht werden. Vom Vorstand der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) wird sich Breido Graf zu Rantzau dazu aufschwingen, in Verden den Preis zu überreichen.

“Spanische Impressionen” sind für die Auktionsgala ebenfalls angesagt. Zu sehen ist eine junge Reiterin, die auf ihrem Andalusier schon auf der “Equitana”, der Weltmesse des Pferdesports, begeisterte. Bei der Hengstschau des Vereins der Privathengsthalter waren sie der Knaller: die “Thunderguys” aus Belgien mit ihrer tollkühnen Akrobatik am galoppierenden Pferd. Nun gibt es eine Neuauflage. Gespannt sein darf das Gala-Publikum auch auf die “Flying girls”, bei denen es sich eine Spezialtruppe aus dem Voltigierbereich handeln soll.Glorreiche Hannoveraner, darunter Little big man unter Falk Rosenbauer, werden im Rampenlicht stehen. Vor allem aber Gigolo.



Équi-Motion-Banner


La Luxembourgeoise-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.