18.08.-21.08.2016 Championat der Dressurreiter

2016 Champ D Podium
2016 Champ D Podium
Das Championat der Dressurreiter fand in diesem Jahr zusammen mit dem Championat der Jungen Pferde in der Reitanlage von Praitler statt.
Die noch relativ junge Anlage mitten im Grünen mit herrlichem Blick auf das Müllerthal hatte sich gut gerüstet, um den Anforderungen der Gäste gerecht zu werden.

Da alle Prüfungen offen für alle Reiter waren war es zuerst bei den Senioren und den Junioren nicht so offenssichtlich wer dann nun den Meistertitel für sich entscheiden konnte. Zudem fanden die Meisterschaften mangels Bewerbern bei den Children, und den Young Riders nicht statt. Dehalb durften die Young Riders dann an der Meisterschaft der Senioren teilnehmen.

Champ D Podium Elite
Champ D Podium Elite
Die schwierigste Klasse der Elite wurde bereits bei der ersten Qualkifikation klar von Sascha Schulz auf seinem KWPN-Wallach Atomic beherscht. Er gewan diese Prüfung mit der Wertung von 69.933% der Punkte. Dicht gefolgt wurde er von Mandy Zimmer. Die Junge Reiterin aus Welscheid die bereits mehrere Male in diesem Jahr auf sich aufmerksam gemacht hatte erreichte auf ihrem 11-jährigen Oldenburger Wallach Saladin MZ die Note von 68,033% und kam damit auf Platz 2. Alexandra Hidien die seit einiger Zeit auch unter Luxemburger Flagge reitet belegte auf dem Hannoveraner Wallach Highlight den 3. Platz mit 67,467% der Punkte.
Diese Reihenfolge blieb auch im Finale unverändert und somit standen die Landesmeister der Elite fest : 1. Sascha Schulz, 2. Mandy Zimmer und 3. Alexandra Hidien.

Champ D Senior
Champ D Senior
Die erste Qualifikation bei den Senioren gewann Nicolas Wagner aus Elvange. Er ist zur Zeit in Ausbildung bei Klaus Balkenhol in Deutschland und errit sich auf seinem Hannoveraner Wallach Quater Back Junior 71,009% in der Wertung, dies vor Kristine Moeller auf dem Trakehner Pequinet mit 70,614%. Krisitine belegte ebenfalls Platz 3 auf dem Trakehner Ballon Bleu mit 69,079%. In der 2. Qualifikation der Senioren büsste Nicolas Wagner dann seinen ersten Platz ein zu Gunsten von Kristine Moeller. Der Unterschied war knapp : 70.482% für Moeller und 70.439% für Wagner. In dieser Prüfung belegte Sascha Schulz auf Sacré Coeur Platz 3.
Auch die Finalprüfung der Senioren gewann Kristine Moeller auf Pequinet, jedoch dank seines Vorsprungs in der ersten Qualifikation gewann Nicolas Wagner mit Quarter Back Junior seinen ersten Landesmeistertitel bei den Senioren. Platz 2 ging an Kristine Moeller auf Pequinet, Platz 3 an Carmen Wolf-Stephany auf Ridalgo de la Pétrusse.

Champ D Junior
Champ D Junior
Bei den Junioren waren ebenfalls 3 Prüfungen zu bestreiten. Es war nicht so einfach für die Meisterschaftsteilnehmer sich eine Platzierung zu sichern bei Konkurrenten in ihren Prüfungen wie Mandy Zimmer und Terhi Stegars die jeweils eine dieser Prüfungen für sich entschieden. Im Championat waren es vor allem Magali Goergen und Camille Reiminger die für Spannung sorgten. Camille Reiminger belegte in sämtlichen Juniorenwertungen Platz 2 auf Eminem A. Magali Goergen konnte durch ihren Sieg in der zweiten Wertung zwar auf sich aufmerksam machen, der Sieg jedoch stand auf dem Konto ihres 2. Pferdes der Stute Demi More. So reichte es trotz guter Resultate der jungen talentierten Reiterin aus Canach für den Titelgewinn leider nicht. In der Meisterschaft hatte sie ihren Hengst Bayard gemeldet und mit ihm kam sie dann auch auf Platz 2 der Meisterschaft. Marie Schiltz zeigte auf Dream of Beauty konstante Leistungen, kam zwar nur einmal in die Platzierung gewann jedoch mit sehr guten Wertungen den dritten Podiumsplatz der Meisterschaft.

2016 LM D Elite
2016 LM D Senioren
2016 LM D Junioren



LZKPS-Banner


60

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.