12.06.2015 CSI* + CSI*** am zweiten Tag.

Liette Thiry auf Darissa
Liette Thiry auf Darissa
Mit einem Sieg für Luxemburg endete das 1. Springen, der Prix Revue, am Donnerstagmorgen, eine 2 Phasen-Springprüfung CSI* über 1.25m. Nicolas Mignon gewann auf seiner 6-jährigen Stute Corinne das Springen an dem 52 Starter teilnehmen. Kim Grangenette bewies ebenfalls wieder seine gute Form, er belegte auf seinem 16-jährigen Wallach Santos den ausgezeichneten 3. Platz. Weiterhin für Luxemburg gut in der Platzierung Patricia Ries mit Diosa 8 auf Platz 12 und Björn Rohrbach mit Poco Loco auf Platz 13. Insgesamt waren 25 FLSE-Reiter hier am Start.

LOU_4694Roeser_LorenzoDeLuca (Medium)Weniger stark vertreten waren die Luxemburger in der darauffolgenden CSI*** Prüfung, dem Prix Cimalux, einem Springen nach Fehler und Zeit über 1,40m. Hier bewies Charlotte Bettendorf dass eventuell wieder im Großen Preis am Sonntag mit ihr zu rechnen ist. Mit ihrem Hengst Kiwi du Gibet mit dem sie 2013 den Großen Preis in Roeser gewann legte sie hier eine schnelle und fehlerfreie Runde hin und belegte den 3. Platz. Als Sieger ging der Italiener Lorenzo De Luca auf Ginni’s vant’t Geyzeven hervor.

Charlotte Bettendorf
Charlotte Bettendorf

Charlotte Bettendorf war weiterhin auf ihrem französischem Wallach Queltis, mit dem sie gestern nach einem Sturz ausschied fehelerfrei auf Platz 9, Christian Weier auf Carisco ebenfalls fehlerfrei auf Platz 12. Viktoria Häussler auf Bijou V kam ebenfalls fehlerfrei noch auf Platz 20 während Marcel Ewen auf Adonis fehlerfrei nicht mehr in der Platzierung war. Noemie Goergen schloss auf Self Made mit 4 Fehlerpunkten und auf Smint mit 8 Fehlerpunkten ab.
Basile Bettendorf
Basile Bettendorf
In der anschließenden Zwei-Phasen-Springprüfung, dem Prix Cloos, über 1,35m war Basile Bettendorf, der sich bei Paul Schockemöhle in Deutschland den letzten reiterlichen Schliff holt bester Luxemburger. Er belegte auf der Stute Curley Sue den 3. Platz, Tobias Haugg kam auf Champions League auf Platz 6, Liette Thiry auf Darissa auf Platz 11 und Patricia Ries auf Alansa auf Platz 14. Der Sieg dieser Prüfung ging an Deutschland mit Marc Bettinger auf Toscane Briovere.
Den Abschluss des Tages bildete der Prix Jaguar/Landrover über 1,45m. Das Springen war mit Stechen ausgeschrieben dass leider kein Luxemburger erreichte. Allein Cchristian Weier kam auf Global in die Platzierung, er hatte in der Normalrunde 1 Zeitfehler zu verzeichnen. Der Sieg dieser Prüfung CSI*** ging an den Niederländer Harrie Smolders auf Capital. Es war die gewinnträchtigste Prüfung des Tages, allein der Sieger konnte sich über 6.125 Euro freuen. Insgesamt wurden in dieser Prüfung 25.462 Euro an Preisgeldern ausgeteilt.



Centre Équestre Pegasus CEP-Banner


60

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.