WM 2014 Qualifikation für Mickels Schmartz

Die luxemburgischen Distanzreiter haben Ihre erste Reiterin für die WM 2014 in der Normandie qualifizieren können. Die 26 jährige Mickels Schmartz, Studentin an der UNI Luxemburg, Campus Walferdingen hat am vergangenen Wochenende mit Ihrem 9 jährigen Araberwallach Quenz Eddahab die definitive Qualifikation geschafft. In Saint Agnant (F) hat Sie sich auf dem 6 Platz der CEI*** qualifiziert. Damit hat Sie die von der FEI vorgeschriebenen fünf Qualifikationen alle erreicht.
Der Start um 5.30 Uhr fand unter strömenden Regen statt und dieser hielt den ganzen Tag an und verursachte somit ein tiefes, schwieriges Geläuf für die Pferde. Nachdem Sie auf der dritten 38 km Runde ein Eisen verloren hatte, war die Aussicht die Qualifikation zu erreichen durch den Zeitverlust deutlich in Frage gestellt. Das Team Pferd und Reiter hat jedoch gekämpft und die letzte 20 km Runde der 160 km Strecke ganz allein mit einer Geschwindigkeit von über 18 km/h geritten um kurz vor 20 Uhr abends das Ziel zu überqueren.

Es waren 65 Reiter am Start davon 23 auf der CEI*** 160 km. Gewonnen wurde der Ritt vom Franzosen Leon Allan (F), gefolgt von Carmen Römer (NL) und dritter wurde Michel Lequarre (BEL).

Auf dem Photo ist Mickels Schmartz die Reiterin auf dem braunen Pferd in der Mitte.
Photo: Claire Krauss (www.ck-photographie.fr)



Equiva-Banner


Claudia Müller Pferde und Musik-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.