Nachwuchsförderung mit Andy Candin Springreiter startet Jugend-Programm

Premiere bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN): Erstmals wurde letztes Jahr ein deutsches Children-Team bei den Europameisterschaften ins Rennen geschickt. Heuer wird auf nationaler Ebene der erste Bundessieger Children gekürt. Betroffen sind zwölf- bis 14-jährige Springreiter auf Großpferden. Diese Altersklasse wurde 1995 vom Weltreiterverband (FEI) definiert, um den Jugendsport weltweit zu fördern. Gleichzeitig wurde eine eigene Weltmeisterschaft Children ins Leben gerufen. Die parallel laufende Europameisterschaft hat sich inzwischen zu einem Championat gemausert, das sich durchaus vergleichen lässt mit der EM im Junioren- und Junge Reiter-Lager. Waren es im Jahr 2006 bei der Premiere in Istanbul noch 45 Teilnehmer aus zwölf Nationen, stieg die Zahl letztes Jahr im belgischen Moorsele schon auf 73 Paare aus 17 Nationen.
Die Initiative Andy Candin Nachwuchsförderung hat sich jetzt der Unterstützung, Förderung und dem Training der bayerischen Children verschrieben mit dem Ziel, diese frühzeitig auf den Weg zur EM zu bringen. Die Kinder können zudem kostenlos einmal pro Woche bei Candin, der Leiter auf dem Gestüt Tracus Arte in Maxweiler bei Ingolstadt ist, trainieren. Candin hat als Nationenpreisreiter bereits zahlreiche Siege und Platzierungen für sein Heimatland Rumänien auf Turnieren bis CSIO***** errungen. Er war für die WM Aachen 2006, EM Mannheim 2007 und EM Windsor 2009 qualifiziert.

Gemeinsam mit Alfred Häckl, Verkaufsleiter der Neuburger Eternit-Niederlassung, hat Candin jetzt eine deutsche Children-Mannschaft aufgestellt. Der Spring-Profi war vor wenigen Wochen beim Kader-Sichtungsturnier in München-Riem. Dort hat er die Jugendlichen auf Herz und Nieren geprüft und dann eine Auswahl getroffen. Im neuen Team sind Elisa Brockmann, Daniel Böttcher, Lisa Candin, Gregor Fischer und Simon Widmann. Sponsor Häckl hat den Jugendlichen gestern im Rahmen der Pferd International ein komplett neues Outfit mit Jacken, Schabracken und Decken verschafft. Für das nächste Jahr ist übrigens eine eigene Turnierserie geplant.

Martina Scheibenpflug



La Luxembourgeoise-Banner


LZKPS-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.