Siegesserie für Sascha Schulz

Lux-Dressage Sonnenreiter OLD Oldenburger Landeschampion, Fürstengruß siegt beim 3 Sterne CDI in Vierzon

Die diesjährige Turniersaison hätte bisher für den Trainer aus Leudelange kaum besser laufen können. Nach mehreren Siegen und zahlreichen Platzierungen in der Klasse S mit den beiden 8-jährigen Westfalen Everything is possible und Florieux steht nun vorrangig die Vorbereitung und Qualifikation des Nachwuchses für die Weltmeisterschaften und das Bundeschampionat auf dem Plan. Beim Dressurturnier des Akademischen Reitclubs des Saarlandes auf dem Linslerhof konnte er die Dressurpferdeprüfung der Klasse L, welche als Qualifikation für das Deutsche Bundeschampionat ausgeschrieben war, gewinnen und qualifizierte sich als einziger bei den 5- und 6-jährigen Dressurpferden mit dem Oldenburger Sohn des Fürst Heinrich Fürstengruß.


Das Nachwuchspferd seiner Schülerin Lisa Arendt, die mit ihm auch im FLSE-Cup mit sattem Vorsprung führt, machte als nächstes auf dem 3-Sterne CDI in Vierzon bei internationaler Konkurrenz aus Deutschland, Niederlande, Belgien, Frankreich, Spanien und Italien Furore. Mit dem sensationellen Ergebnis von 89 % respektive 89,4 % konnte Schulz beide Wertungsprüfungen mit großem Vorsprung für sich entscheiden. Im Prix St. Georges belegte er mit Everything is possible den 3. Platz mit 67,8 %.

Beim Oldenburger Landesturnier im Schlosspark zu Rastede brachte er im Championat den 4-jährigen gekörten Sohn des Sir Donnerhall Lux-Dressage Sonnenreiter OLD und die 6-jährige Donnerschwee-Tochter Lux-Dressage Dona Figuera OLD an den Start. Mit über 100 Prüfungen und mehr als 2000 Pferden ist Rastede eines der größten Turniere der Welt und an 6 Turniertagen ein Publikumsmagnet. Dona Figuera, die wegen einer Verletzung 10 Monate pausieren musste, hat aufgrund dieses Trainingsrückstandes zwar noch leichte Unsicherheiten in den fliegenden Wechseln, zeigte sich aber um so frischer und gehfreudiger als viele ihrer Konkurrenten und konnte sich nach einem 4. Platz in der Einlaufprüfung im Finale des Championats auf´s Treppchen hocharbeiten und wurde mit Bronze geehrt. Bei den 4-jährigen Hengsten ging es um den Preis der Oldenburger Hengsthalter. Hier hatte Sascha Schulz von Anfang an mit Lux-Dressage Sonnenreiter OLD die Nase vorn und sicherte sich den Titel des Oldenburger Landeschampions. Bei der Qualifikation für das Bundeschampionat belegte er hinter seinem Kollegen Lux-Dressage Statesman OLD unter Heiko Klausing den 2. Platz. Der Oldenburger Verband kann ein Kontingent von 3 Hengsten für das Bundeschampionat nominieren. Umso erfreulicher, dass davon 2 Hengste den Roude Leiw in Warendorf vertreten werden.

Mit Spannung erwarten wir die Ergebnisse der Weltmeisterschaft in Verden, wo Pascale Sax mit ihrer Trakehner-Stute In Vita und Sascha Schulz mit Lux-Dressage Dona Figuera OLD und Fürstengruß aufwarten werden.



60


LZKPS-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert