3facher Sieg für Véronique Henschen beim CDI YR-J-P in Saumur (F)

Vom 23. April bis zum 27. April 2007 fand das alljährliche internationale Dressurturnier in Saumur in der fanstastischen Anlage des Cadre Noir in Frankreich statt. Drei luxemburgische Dressurreiter nahmen an diesem Turnier teil unter Aufsicht von Nationaltrainer Christoph von Daehne. Bei den Ponies starteten Michelle Thill mit Virgil und Nicolas Wagner mit Lordy. Bei den Jungen Reitern war Véronique Henschen mit Fontalero am Start.
Bei den Jungen Reitern beteiligten sich 29 Reiter aus 10 Nationen. Véronique Henschen konnte von den drei Aufgaben alle drei Aufgaben für sich entscheiden und dies mit einem Prozentsatz den sie bis jetzt, bei internationalen Turnieren, noch nie erreicht hatte. Sie gewann die erste Prüfung, die Mannschaftsprüfung, mit 68,889% vor der deutschen Reiterin Carlotta Söffing mit 68,04% auf Platz zwei und der Niederländerin Inge Verbeek mit 67,60% auf Platz drei. Die zweite Prüfung, dem St. George, gewann sie mit 70,25% vor Inge Verbeek mit 69,00% und der Norwegerin Jebsen Lillan mit 68%. Das Finale, die Kür, gewann Véronique Henschen mit 72,65% vor Jebsen Lillan mit 72,55% und Inge Verbeek mit 71,70%. Ein Richter vergab Véronique sogar eine artistische Note von 80%.

Bei den Ponies starteten 44 Reiter aus 11 Nationen. Michele Thill erreichte in der ersten Prüfung den 21. Platz mit 66,63% , wobei ein Richter sie mit 71,053% und dem 6. Rang bewertete, und in der zweiten Prüfung erreichte sie den 29. Platz mit 64,90%. Nicolas Wagner erreichte in der ersten Prüfung den 39. Platz mit 61,21% und in der zweiten Prüfung den 25. Platz mit 65,05%, wobei ein Richter ihn mit 67% bewertete, dem 16 Rang.



Equiva-Banner


Luxembourg à cheval-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.