26.-28.08.2005 CHB / FLSE Landesmeisterschaft Dressur

Championat der Dressurreiter – Championat der jungen Dressurpferde – Finalen Stroehmer und Molitor Cup

Gleich dreifach spannend geht es an diesem Wochenende im Centre Equestre International in Befort zu. Mit der Organisation des Championat der Dressurreiter schliesst der Club Hippique Beaufort an eine langjährige Tradition an. Das Championat der Jungen Dressurpferde ist seit einigen Jahren auch fest in Beforter Hand. Für die Nachwuchsreiter stehen die Finalen der FLSE-Cups Stroehmer und Molitor an.


Das Hauptaugenmerk liegt ohne Zweifel auf dem Championat der Dressurreiter. Nachdem jahrelang die Ansprüche an die Reiter etwas überschraubt waren, im letzen Jahr der Schwierigkeitsgrad drastisch gesenkt wurde scheint man nun in diesem Jahr sich auf eine an das Leistungsniveau der Luxemburger Dressurreiter angepasste Niveau einzupendeln. Erfreulich ist auf jeden Fall die grosse Anzahl der Teilnehmer. Es stehen für die Senioren drei Prüfungen der Klasse S an, eine Prüfung FEI YR, die S 4 und eine St. Georges. Die Starterliste ist interessant wie selten zuvor. Pierre Rossy und Fernand Wetz die beide schon einen Teil Luxemburger Reitsportgeschichte mitgeschrieben haben scheuen sich nicht gegen oftmalige Titelträgerinnen wie Tanja Kayser und Linda Delvaux-Wilwers anzutreten. Letztere feiert zudem nach Babypause und einem Unfall ein Comeback mit ihrem Meisterschaftspferd Wichita und hat zudem ihr Nachwuchspferd Weltglanz gemeldet.

Weiterhin wird mit Spannung der Auftritt von Diane Erpelding erwartet die erst vor kurzem Inhaberin des goldenen Reitabzeichens wurde. Gut in Form sind mit Sicherheit auch die Geschwister Anni und Sophie Rossy. Nicht zu unterschätzen ist Pascale Sax die auf Trakehnerpferden, vorwiegend aus der Zucht Jomé-Walentiny mit bedeutenden Erfolgen aufwarten konnte. Weiterhin am Start gemeldet sind Michèle Arnold, Anouk Eyschen, Sylvie Hemmen, Claude Niedner, Corinne Stoltz und Véronique Walentiny.

Bei den Young Riders werden in Prüfungen der Klasse L Katja Bredimus, Caroline Gasparro, Annick Malget und vor allem Michèle Schoetter um den Landesmeistertitel kämpfen. Gut gespickt ist auch die Teilnehmerliste bei den Junioren und Ponyreitern. Der Schwierigkeitsgrad liegt hier bei Klasse A, als Favoriten gelten Michèle Brimaire und Max Schmit.

Mit guten Chancen in den FLSE Cups starten in Klasse Jugendreiter:

1 Speltz Paulina 80 p
2 Goldschmidt Eric 78 p
4 Bassing Mara 73 p

In Klasse E
1 Brimaire Michèle 77 p
2 Claeys Fabienne 74 p
4 Trausch Kelly 67 p

Im Molitor Cup Klase A
1 Schmit Max 200 p
3 Brimare Michèle 190 p
4 Federspiel Anne-Sophie 185 p

Und in Klasse L
1 Thesen Robert 196 p
2 Schoetter Michèle 192 p
5 Bintner Viviane 184 p

Im Championat der Jungen Pferde wird der Sieg wie im Vorjahr wohl überwiegend Sache der Profireiter sein, Favorit in allen Klassen ist Sascha Schulz, Trainer in Befort. Man darf gespannt sein ab bei diesem Championat, ursprünglich gedacht das Zuchtgeschehen in Luxemburg zu fördern ein Pferd Luxemburger Abstammung mit auf dem Siegertreppchen dabei sein wird. Zu wünschen wärs. B.L.



Studbook-Banner


68

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.