Der Holsteiner CONTINO, im Deckeinsatz 2005 für den S.C.S.L.

Der SCSL stellt seinen Pachthengst 2005 vor:


Contino

Contino v. Cash and Carry aus der It’s Me von Cor de la Bryère und der Nartane von Sacramento Song xx und der Estelle von Marconi (Monometer xx), heißt der neue Pachthengst des S.C.S.L. der den Züchtern im Jahre 2005, auf der Deckstelle Alphonse Mangen in Waldbredimus, zur Verfügung stehen wird.

Contino, geboren im Jahre 2002, Stockmaß 169 cm, im Besitz des Holsteiner Verbandes, war einer von 26 Hengsten unter 82 Kandidaten welcher, ein positives Körurteil anlässlich der Holsteiner Verbandskörung am 30. Oktober 2004, erhielt.

Der großrahmige, dunkelbraune Nobelmann hat eine sehr gute Linienführung und ist an Schönheit und Modernität kaum zu überbieten. Sehr schönes Gesicht, bestens getragene Halsung mit guter Rücken- und sportlicher Kruppenpartie. Sehr korrekt konstruiert, wobei das gute Fundament besonders hervorzuheben ist. Der Hengst besticht durch sein beeindruckendes Auftreten mit großer Souveränität im Bewegungsablauf. Dabei extrem patent, elastisch und sehr leichtfüßig, mit besonderem Raumgriff im Galopp.


Cash and Carry der Vater von Contino

Der Sprungablauf ist der Abstammung entsprechend von höchster Bonität. Sowohl in Bezug auf seine Technik als auch auf sein Vermögen hielt der Hengst selbst den kritischsten Augen stand. Intelligent mit bestem Temperament und viel Übersicht am Sprung. Die Körkommission bewertete das Springen mit der Wertnote 9,0 !! (gemäss Dr. Thomas Nissen, Zuchtleiter, Holsteiner Verband) Contino entstammt dem mit Spannung erwarteten 1. Jahrgang des Cash and Carry.


Cor de la Bryère

Dieser wiederum ist ein Sohn des Cash aus der Balia von Landgraf I. Cash stammt ab von dem legendären Linienbegründer Cor de la Bryère aus der berühmten Landgräfin vom Jahrhunderthengst, Landgraf I, der als der weltweit bedeutendste Springpferdevererber der letzten Jahrzehnte gilt. Mit beiden Pferden, sowohl Landgräfin und ihrem Sohn Cash konnte Hugo Simon höchste internationale Erfolge verzeichnen! Mütterlicherseits führt Contino weiter das höchst wertvolle Blut des Sacramento Song xx welches weiterhin gefiltert wurde vom Blut des Marconi, der wiederum abstammt vom Vollblüter Manometer !! Contino, ein Strahlemann der sein nobles Outfit mit einer Abstammung verbindet, welche kaum besser in die heutige Zeit passen könnte.

Abstammungstafel

Cash and Carry

Cash

Cor de la Bryère A.N.

Rantzau xx

Quenotte A.N.

G-Landgräfin H

LadyKiller xx

Warthburg H

Baria H

Landgraf I

LadyKiller xx

Warthburg H

Valia HSP

Ahorn Z Han

Pagina HSP

Its Me I H

Cor de la Bryère A.N.

Rantzau xx

Foxlight xx

Rancune xx

Quenotte A.N.

Lurioso A.N.

Vestale A.N.

Nartane H

Sacramento Song xx

Sicambre xx

Easter Gala xx

Estelle H

Marconi

Tartane H

Contino kommt aus dem hocherfolgreichen Holsteiner Stamm 741 aus dem neben einer großen Anzahl gekörter Hengste auch unzählige internationale Spitzenspringpferde entstammen und zwar:

Adeptus, Schi, Holst. geb. 1990
von Alasca u. Wanika v. Lord-Atlas I, Landbeschäler in Redefin

Capitalist, Schi, Holst geb. 1990
v. Capitol I u. Nartane v. Sacramento Song xx, Marconi, Privatbeschäler in Westfalen

N.B.: Nartane ist die Großmutter von Corino.

Cardenio, B. Holst. geb. 1997
v. Coriano u. Eilen VIII v. Aloubé Z-Lord, Holsteiner Verband

Cardento, Schi, Holst. geb. 1992
v. Capitol u. B-Estelle v. Lord u. Restelle von Sacramento Song xx, Hengst in Schweden und erfolgreicher Teilnehmer für Schwede an den olympischen Spielen von Athen, 10. Platz in der Einzelwertung.

N.B. Restelle ist Vollschwester zu Nartane, der Großmutter von Contino!!

Carillon Sun, Schi. Holst. geb. 1998
v. Cascavelle u. Jule IV v. Accord II-Corleone, Privatbeschäler in Holstein

Carino Sun, Schi. Holst. geb. 1990
v. Capitol I u. Oleana v. Sacramento Song xx-Wahnfried u.d. Estelle v. Marconi, Privat-beschäler in Holland. N.B. Estelle ist die Urgroßmutter von Cortino.

Classido, B. Holst. geb. 1998
v. Concerto II a.d. Artane v. Romino-Sacramento Song xx, Holsteiner Verband

Koran, Schi. Holst. geb. 1966
v. Korenbleem xx a.d. Nanika v. Granat-Nordsturm, Holsteiner Verband

Lascall, B. Holst. geb. 1999
v. Liostro a.d. Zöllnerin v. Calypso II-Sacramento Song xx, Holsteiner Verband

Leandro, B. Holst. geb. 1985
v. Landgraf I a.d. Idura v. Sawara xx-Wahfried, Holsteiner Verband und Dänemark

Lord Mayor, B. Holst. geb. 1985
v. Lord a.d. Gunhild v. Wahfried-Wahnfried, Holsteiner Verband

Randi, Schi, Ungarn, geb. 1984
v. Ramzes III a.d. Mandy v. Stanley-Kadett, Privatbeschäler in Großbritannien

z. B. Leonardo, international erfolgreich unter Franke Sloothaak, San Siro, international erfolgreich unter Hauke Luther, usw. usw.

Die Nachkommen des Linienbegründers Cor de la Bryère gewannen bis einschliesslich dem Jahre 2 0 0 4, die Summe von 3. 0 3 2 . 7 9 0 . EURO ! Noch erfolgreicher waren die Kinder des Landgraf I, mit einer Gesamtgewinnsumme von 4 . 3 3 2 . 9 4 6 . EURO

Nicht nur dass Contino einem hocherfolgreichen blutgeprägten Sportstamm entspringt, sondern aufgrund seines großrahmigen eleganten Exterieurs dürfte er für eine Vielzahl von Stuten in Frage kommen.

Der Hengst wird im Monat Februar 2005 den einheimischen Züchtern vorgestellt werden.

Es war beileibe nicht einfach und kostenaufwendig zugleich, diesen Hengst nach Luxemburg zu holen !! Vielleicht schafft es Contino vermehrt luxemburgische Züchter, welche derzeit ihr Glück im Ausland versuchen, in seinen Bann zu ziehen? Mit Verlaub gesagt gilt dies sicherlich auch für jene Züchter welche der Versuchung nicht wiederstehen können ihre Fohlen in ausländischen Zuchtgebieten eintragen zu lassen, unter dem Vorwand dies würde die Vermarktungschancen erhöhen. Diesem Vorurteil kann man getrost mit der Tatsache entgegen treten dass das luxemburgische Brandzeichen keinen geringeren als den dreifachen Europameister Paul Schockemöhle nicht davon abhielt, das Siegerpferd der 5-jährigen beim Luxemburger Championnat zu erwerben. Rue Blanche von Rabino Genever Destral xx (alles Hengste welche sowohl in Luxemburg im Zuchteinsatz respektiv im Besamungsangebot des S.-C.S.L., standen), wurde erfolgreich von Charlotte Bettendorf bei der Weltmeisterschaft der Jungen Springpferde in Zangersheide, im September 2004 vorgestellt. Dort wurde das Pferd von Paul Schockemöhle erworben und jetzt am vergangenen Wochenende über die weltbekannte P.S.I.-Auktion, für die, für einheimische Verhältnisse, sicherlich unglaubliche Summe von 240.000.- EURO versteigert. (± 9.861.576.- LUF)

Fazit: Gute Pferde finden immer ihren Absatz, unabhängig von ihrem Brandzeichen, und dies allen Unkenrufen zum Trotz.

André Nepper, Präsident



Luxembourg à cheval-Banner


L\'Étrier-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.