24.07.2004 CHB Dressurturnier in Befort

Das Dressurturnier in Befort war ausgeschrieben für Amateurreiter, nur eine Prüfung der Klasse MA war offen für alle Reiter. Jedoch nur wenige Dressurreiter fanden am Samstag den Weg nach Befort. Eine Reiterin traf gar erst am Sonntag ein, das lag aber nicht etwa an dem zu langen Weg nach Befort sondern wohl eher an einem Irrtum in punkto Terminkalender. In entspannter Atmosphäre bei angenehmen Wetter konnten sich die Reiter in Aufgaben der Klasse A bis MB messen.
Eine Aufgabe der Klasse L war als Kür nach Musik ausgeschrieben. Zu Siegerehren kam Corinne Stolz mit Call Boy in Klasse A vor Sandra Thull mit Amazing Grace und Nathalie Liber mit Walkyro. In Klasse L war Viviane Bintner mit Don Rubin die Siegerin, in dieser Aufgabe fanden sich Corinne Stolz und Call Boy auf Platz zwei wieder, den dritten Platz belegte Véronique Federspiel. In der L-Dressur nach Musik war es dann Véronique Federspiel die Magic Tec zu Siegerehren führte dies vor der deutschen Gastreiterin Stephanie Eckstein auf Rocket und Tanja Kayser auf Wetten Dass. In der Dressur der Klasse MB dann war Tanja Kayser nicht zu schlagen, sie belegte gleich Platz eins und zwei, dies mit Borsalino und Monferrato, vor Monique Brandenburger die sich auf Pikul den 3. Rang sichern konnte. In der Aufgabe MA 8 die offen war für Leistungsklasse 2 und 3 kam dann Sascha Schulz mit Celine zum Zuge, er behauptete sich auf dem ersten Platz vor Tanja Kayser, die wiederum Borsalino und Monferrato im Einsatz hatte und Platz 2 und 3 belegte. B.L.

Zu den Ergebnissen



Club Équestre Pegasus CEP-Banner


Centre Équestre Pegasus CEP-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.