10.06. ? 13.06.2004 Internationales Fahrturnier Kat. CAI-A in Dillenburg (D)

Am letzten Wochenende fand im hessischen Landgestüt Dillenburg ein internationales Fahrturnier für Einspänner (Pferde und Ponys) statt, an dem auch zwei Luxemburger Fahrer teilgenommen haben. Jacques Lemmer und Franz Schilz schnitten beide auf diesem Turnier sehr gut ab und so erreichte Jacques Lemmer im Generalklassement einen guten 16. Platz unter 61 gemeldeten Konkurrenten während Franz Schilz den 32. Platz belegte. Das Einspännerturnier gewann der Deutsche Dieter Lauterbach vom Landgestüt Dillenburg.
In der Dressur belegte Jacques Lemmer mit 54,40 Punkten den 22. Platz und Franz Schilz mit 66 Punkten immerhin noch den 40. Platz. Die Marathonstrecke zählte nach den Aussagen von Jacques Lemmer zu den schwersten und anspruchvollsten Strecken, die er je im Einspänner bestritten habe. Lemmer erreichte trotzdem den 21. Platz mit 59,04 Punkten vor Franz Schilz auf dem 22. Platz mit 59,38 Punkten. Im Kegelparcours hatte Lemmer zwar Zeitfehler zu verbuchen, jedoch blieben all Bälle oben während bei Franz Schilz 2 Bälle fielen und er dadurch um 10 Plätze im Generalklassement auf den 32. Platz zurückfiel.

Alles in allem haben die Luxemburger Fahrer sehr gut in Dillenburg abgeschnitten, was umso wichtiger ist, gilt es doch bei dieser dritten WM-Sichtung sich für einen Start bei den Weltmeisterschaften im Juli im schwedischen Astorp zu empfehlen. Dieses ist den beiden Fahrer, Jacques Lemmer und Franz Schilz, mehr als gelungen ! Und so ist auch Trainer Peter Tischer mit seinen beiden Schützlingen sehr zufrieden.

Doch auch die Luxemburger Fahrerin Claudine Laplume war im Ausland erfolgreich. Sie startete beim CAN-Turnier im belgischen Eynaten und fuhr mit ihren beiden Ponys eine ausgezeichnete Dressur. In der Tat, unter 16 Konkurrenten gewann sie die Dressur mit 50,08 Punkten und verwies somit den amtierenden deutschen Meister Franz-Josef Lehmkuhl aus Emsdetten auf den 3. Platz. Beim Marathon hatte Claudine Laplume etwas Pech und musste bei der folgenden Teilprüfung im Kegelparcours ein Pony auswechseln und kam immerhin noch auf einen guten 4. Platz. Im Generalklassement belegte Claudine Laplume einen hervorragenden 6. Platz während der amtierende Deutsche Meister bei den Ponyfahrern, Franz-Josef Lehmkuhl, den 4. Platz erreichte.



22


Feelenerhecken-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.