Falsche Platzierungen beim Springturniers des EL

Gudrun Zimmer: Seit nunmehr mehreren Jahren werden bei den Turnieren regelmässig Springpferde- bzw. Dressurpferdeprüfungen ausgeschrieben. Abgesehen von den Qualifikationsprüfungen für das Championat der Jungen Pferde organisieren verschiedene Veranstalter unabhängig Springpferde- /Dressurpferdeprüfungen, u.a. der Klasse A – für 4-6-jährige Pferde; gemäss Bestimmungen der TO.
Es dürfte sich doch inzwischen herumgesprochen haben, dass laut TO in diesen Prüfungen nur diejenigen 6-jährigen Pferde startberechtigt sind, die noch keine Erfolge in Klasse A und höher hatten. Dies kann man auf dem Aufkleber leicht kontrollieren.

Wenn auch mancher Reiter des Lesens nicht mächtig sein mag – oder immer noch keine TO im Regal stehen hat, so sollten doch die Damen und Herren in den jeweiligen Meldestellen ein Auge darauf haben und nicht, wie anlässlich des letzten Springturniers des EL – Senningerberg , wiederum sechsjährige Pferde starten lassen und sogar plazieren, die nachweislich bereits Platzierungen in Klasse A und höher hatten.

Ich empfehle in Zukunft bereits in den Ausschreibungen für diese Prüfungen für 4-6 jährige Pferde den Hinweis ” 6-jährige ohne Erfolge in A und höher” anzubringen.

Zu bemerken ist noch, dass laut Bestimmungen der FLSE der unberechtigte Start eines Pferdes in einer Prüfung eine Strafe für den Reiter und die Disqualifikation vorsieht.



60


LSR-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.