Noch 4 Wochen bis zum Hamburger Derby

Beim 72. Deutschen Spring-Derby vom 24. bis 27. Mai in Hamburg wird beinahe die gesamte Weltelite an den Start gehen.
Weltmeister Rodrigo Pessoa aus Brasilien und Olympiasieger Jeroen Dubbeldam aus den Niederlanden haben ihre Teilnahme an der zweiten von insgesamt neun Etappen der neu initiierten Riders Tour ebenso zugesagt wie der Weltranglistenerste Ludger Beerbaum (Riesenbeck) und Vorjahressieger Holger Wulschner (Passin). Die Veranstalter rechnen damit, dass insgesamt 20 der weltbesten 30 Reiter in Klein-Flottbek um die 700.000 Mark Preisgeld kämpfen werden.

Ab kommendem Jahr soll in Hamburg dann auch wieder das Dressur-Derby ausgetragen werden können. Mit einer Umstrukturierung des Derby-Geländes wollen die Organisatoren die von der Stadt geforderten Rahmenbedingungen zur Realisierung des Ereignisses schaffen. In diesem Jahr war es nach Verhandlungen mit den Hamburger Behörden nicht gelungen, einen geeigneten Austragungsort in der Hansestadt zu finden.



60


Equiva-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.