15.06.2014 Nachträglich berichtet aus Roeser

Die Französin Fabienne Daigneux-Lange gewinnt auf Venue dFees des Hazalles den Großen Preis des CSI3*** in Roeser der in zwei Umläufen über 1,50 m Hindernishöhe führte.
Marcel Ewen bewies vor dem zahlreiche Publikum, dass er sich mittlerweile in der internationalen Elite behaupten kann. Er, der nur ein Pferd beim gesamten CSI zur Verfügung hatte, den 14-jährigen Orgueil Fontaine glänzte mit hervorragenden Ritten im CSI3*** an den Vortagen bei denen er sich jeweils einen ärgerlichen Zeitfehler einhandelte. In diesem Großen Preis jedoch ließ er nichts anbrennen. Mit gutem Grundtempo meisterte er den Normalparcours fehlerfrei, etwas vorsichtiger im zweiten Umlauf gelang ihm wieder ein fehlerfreier Ritt, der mit dem ausgezeichneten 6. Platz belohnt wurde, dies bei 46 Teilnehmern. Ein Erfolg der dem Luxemburger Sportsoldat, den brausenden Applaus des Publikums zukommen ließ. Er war bester Luxemburger Reiter des Grand Prix und bester Luxemburger Reiter der Veranstaltung. Die Luxemburger Nationenpreisgewinner von Celje hatten sich zwar alle für den Großen Preis von Roeser qualifiziert, zusätzlich auch Basile Bettendorf, jedoch konnte keiner sich über den ersten Umlauf hinaus halten. BL



Pferdesport Journal-Banner


Studbook-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.