08.06.2015 Portrait Victor Bettendorf

Victor Sorbier 1

Victor Bettendorf ist ein Reiter der meistens von vielen unterschätzt wird. Der fast 25-jährige Reiter aus Junglinster steht meistens im Schatten seiner grossen Schwester Charlotte Bettendorf. Dabei steht Victor ihr in nichts nach! Mit Leistungsklasse 1 und 285 Weltranglistenpunkte steht Victor auf Platz 446 der FEI-Rankingliste nur 12 Plätze hinter seiner Schwester.

Angefangen hat Victor seine Turnierkarriere mit einer Jugendreiterprüfung in Merl auf seinem Pony Mausi. Mit 10 Jahren nahm er mit dem Pony Vanille auf Springturnieren teil. Nachdem er bei den Junioren den Meisterschaftstitel mit seinem Pferd Wiwine gewann, folgten bei den Young Riders der 2te und der 3te Platz. Letztes Jahr in der Senioren Meisterschaft um den Titel des Luxemburger Meisters belegte er Platz 2 hinter seiner Schwester Charlotte.

Victor ist der Sohn eines selbst erfolgreich reitenden Vaters, Tierarzt und erfolgreicher Züchter Charles Bettendorf, ehemaliger Luxemburger Landesmeiser und Gewinner des GP von Roeser. Seine Mutter Ingrid ebenfalls stark in die Familienzucht eingebunden ist ebenfalls erfolgreich bis M** geritten.
Victor Nationenpreis

Mit seinem 9 Jährigen Wallach Sorbier Blanc (Jericho Pierreville/Voltaire) den die Familie Bettendorf 3-jährig in Frankreich kauften, ist Victor sehr erfolgreich unterwegs. Er belegte einen 3ten  und 8ten Platz im Grand-Prix von Graz einem CSI*** über eine Hindernishöhe von 1,50-1,55m. Letztes und dieses Jahr siegte er mit der Luxemburger Nationalmannschaft im Nationenpreis in Celje, sowie in Linz im Nationenpreis belegte die Nationalmannschaft Platz 5. In Celje war Victor von den 4 Mannschaftsreitern der einzige der eine Doppelnullrunde zu verzeichnen hatte.

Ausstehende Turniere für die nächste Zeit sind Roeser CSI***, Mons CSI4****, Ende Juli Bratislava CSI*** und danach St Morin sowie vom 11-23.08 die Euro in Aachen.

Neben Sorbier Blanc reitet Victor noch in Roeser Colchique du Gibet und Carrara bei den Young Horses.

Victor Sorbier2

Victor der vor einem Jahr beschloss eine Studiumpause einzulegen um sich auf das Reiten zu konzentrieren, versorgt jeden Tag 10 Pferde aus eigener Zucht und reitet zwischen 5 und 8 Pferden pro Tag. Dazwischen kümmert er sich um seine Reitschüler und deren Turnierbetreuung.

Abschliessend sagte Victor: „Es wäre sehr hilfreich wenn sich auf diesem Niveau wo wir uns nun als Reiter befinden und schliesslich seit langem das 1te Mal als Manschaft an einer Euro teilnehmen nach zweimal dem Sieg und einem 5ten Platz im Nationenpreis ein Sponsor finden würde”

 

 



LSR-Banner


Manege Medinger Paul-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.