28.04.-29.04. + 1.05.2012 Dressur- und Springturnier in Leudelingen.

Vom Wetter begünstigt und gut durchorganisiert wurde das Turnier in Leudelingen, bei dem 2 Disziplinen, Springen und Dressur ausgeschrieben waren zum vollen Erfolg. Reiter, Pferde und Zuschauer fanden ideale Bedingungen vor. Die Reitpisten der Ecuries des Prés in Leudelingen hatten problemlos die starken Regenfälle der vorhergehenden Tage verkraftet.
Insgesamt wurden 27 Prüfungen ausgetragen. Bedingt durch starke Teilnehmerfelder mussten verschiedene Prüfungen in zwei oder drei Abteilungen aufgeteilt werden, so dass an drei Tagen Turnier 39 Siegerplätze vergeben wurden.

Die Hauptprüfung in der Dressur, die S3 ging an den Gastreiter Arjan van Loon auf Schwabenstolz mit 825 Punkten, vor der überraschend stark reitenden Mandy Zimmer vom Beforter Verein auf Désirée mit 815 Punkten gefolgt von Anne Kirkegaard vom CRL auf Steven King mit 813 Punkten. Eine weitere S-Prüfung, die S2 die am Samstag bestritten wurde ging an Kristine Möller vom CHB auf Blac Pain mit 737 Punkten vor Sascha Schulz auf Sacré Coeur mi 722 Punkten und Asterix Turingia mit 712 Punkten. Schulz reitet für den veranstaltenden Verein Cercle Equestre de Luxembourg.

Im Springen war bis Klasse S* ausgeschrieben. Die Prüfung über 1,45m Höhe wurde am Sonntag mit 30 Startern geritten. 11 Starter wurden in der Siegerrunde zugelassen, nur drei Reiter blieben hier fehlerfrei, allen voran die Elitekaderreiterin Charlotte Bettendorf auf Lifestyle vor Marc Schartz auf Querido und Anuschka Zewe auf VIP.

Zwei weitere schwere Springen standen in Klasse M auf dem Programm. Am Sonntag das Hauptspringen in M* über 1,25m wurde in zwei Abteilungen aufgeteilt. Sieger in Abteilung eins blieb Ken Gruber vom CRL auf Ajaccio und in Abteilung zwei Alan Kelly vom CHN auf Ulocia.

Am 1. Mai ging am Vormittag das M*-Springen mit Stechen über 1,25m mit 29 Startern über die Bühne. Bei 13 Reitern im Stechen blieben 6 Paare fehlerfrei, auf Platz eins Gastreiter aus Neunkirchen Andreas Wolf auf Laverin de Saar vor Caio Carvalho auf Friesel van de Bakker und Charlotte Bettendorf auf Atendra. Andreas Wolf konnte auch das anschließende M** Springen über 1,35m in der 1. Abteilung auf Sweetest Tabou vor Conny Fraiture für sich entscheiden, Victor Bettendorf gewann auf Tout Seul des Fusains die 2. Abteilung vor Thorsten Volz auf Cordanio. Insgesamt waren in dieser Prüfung 41 Pferde am Start.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.