15/04/2011 – 17/04/2011 CEP Waldbredimus Springturnier

Die Turniere, sowohl im Springen wie in der Dressur haben in Waldbredimus bereits eine lange Tradition. Nur so ist die grosse Zahe der Teilnehmeer zu erklären die auch in diesem Jahr wieder den Weg in die Anlage Mangen in Waldbredims gefunden haben. Neben den einheimischen Reitern waren auch viele Gastreiter aus Deutschland vertreten, die auch so manchen Sieg einheimsen konnten. Am erfolreichsten jedoch waren wie so oft die Geschwister Fraiture.
So konnte Jessy Fraiture auf For Pleasure, Profeta und Monti 4 Siege feiern in Klasse A und in Klasse L. Ihre Schwester Conny Fraiture feierte einen L-Sieg auf Curlywurly und einen M* Sieg auf Amaryllis VD Dwerse Hagen.

In der Hauptprüfung des Tages jedoch, dem Springen der Klasse M* mit Siegerrunde am Sonntag katte sie gegen Sportsoldat Marcel Ewen der Mutine du Faubourg einsetzte keine Chance, ihm musste sie auf Amaryllis ganz deutlich den Vorrang überlassen. Ewen gewann auf Mutine eine L-Prüfung, dies vor Alan Kelly, der jedoch in einer Sspringpferdeprüfung der Klasse L einen Sieg zu verzeichnen hatte. Weitere Sieger bei diesem Turnier: Springpferde A: Carlo Reichling auf Calido.Stilspringen Klasse A Armin Schermann (D) auf Cleopatraund Laura Henche auf La Bella Lanciana. Springreiterwettbewerb: Florian Schäfer (D) auf Munsboro Tadgh und Chara Vivani auaf Balerine. Stilsspringen Klasse E: Laura Henche auf la Bella Lanciana. Springprüfung Klasse A: Alizée Immer auf Candy Man, Céline Bohnert auf Missise, Anna-Alisha Bidinger auf Cabrio und Fabienne Theis auf Lipton du Chéri Vivier.

Am Ostermontag findet das traditionelle Osterturnier des CEP, ebenfalls in der Reitanlage Mangen statt.

Zur Turnierübersicht mit allen Infos und Resultaten>>>



FLSE


Manège Molitor-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.