Weier und Ewen im Stechen eines GP CSI** in Strazeele

Dieses Wochenende waren beide Reiter des COSL Elite Kaders : Christian Weier und Marcel Ewen am Pas de Calais , in Strazeele angetreten.

Am ersten Turniertag ( Freitag) setzte Weier seine beiden Pferde in die mittlere Tour ( 101 Starter ) erreichte mit Carisco den 10 Platz und 18. Platz mit Adjana. Ewen ritt mit seinem Neuzugang Orgeuil Fontaine auf den 15. Rang.


Er ging mit Océane den Tathiou das schwere Springen ( 55 Teilnehmer ) und blieb sowie 17 weitere Paare ohne Fehler im Normalparcours. Ein 3. Platz nach Stechen von Ewen liess die Konkorrenz aufhorchen.

Am Samstag fanden sich die Luxemburger Reiter im kleinen Springen wieder, wo sie saubere Trainingsrunden drehten. Selbst nach einem fehlerfreien Ritt im Normalparcour ersparte Ewen seiner jungen Stute Océane zur Schonung den Stechparcours.

Die Taktik der beiden Luxemburger Reiter wurde belohnt. Im GP, bei dem die Reiter World Ranking Punkte sammeln konnten und der mit 20.000 ¬ dotiert und dementsprechend stark besetz war , bleiben beide Reiter fehlerfrei im Normalparcours.

10 Paare hatten sich für ein spannendes Stechen qualifiziert . Darunter Frankreich, die Niederlande, England und Saudi Arabien sowie Luxemburg. Ewen musste als 2. Reiter in die Bahn . Er hatte keine Wahl und musste volles Risiko eingehen wobei ihm ein Flüchtigkeitsfehler unterlief- die Zeit reichte für den 8. Rang- Weier als 6 Starter setzte mit Carisco auf eine Nullrunde und schob sich auf den 5. Platz.

Zwei Luxemburger im Stechen eines GP ** , eine Premiere für den Luxemburger Reitsport !



Club Équestre Pegasus CEP-Banner


Den Hollander-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert