14.-16.08.09 Deutschlands Reiterjugend sucht ihre Meister

Dressur, Springen und Voltigieren: Top-Sport auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem

Die Olympia-Reitanlage in München- Riem ist nicht nur eines der schönsten Pferdesportzentren Europas, hier hat der Reitsport auch seit Jahrzehnten Tradition. Auf diesem Terrain haben bereits Olympische Spiele, Europameisterschaften und mehrfach Deutsche Meisterschaften stattgefunden. Nach 1979 und 1990 lädt München- Riem in diesem Jahr vom 14. bis 16. August zum dritten Mal zu den Deutschen Jugendmeisterschaften ein. Jugendliche in den Altersklassen Junioren, Junge Reiter und Ponyreiter werden in den Disziplinen Dressur und Springen Sport auf höchstem Niveau zeigen. Auch die Voltigierer kämpfen dann in Riem um Meisterschaftsmedaillen.


Jugend ist die Zukunft: Dieser Leitspruch bewahrheitet sich, wenn man einen Blick auf die Medaillenspiegel der seit 1959 jährlich veranstalteten Deutschen Jugendmeisterschaften wirft und sie mit den Namen der heutigen Größen im internationalen Spitzensport vergleicht. Namen wie Ludger Beerbaum, Markus Ehning, Toni und Felix Hassmann, Ulrich Kirchhoff, der heutige Bundestrainer Otto Becker und viele andere sind im Springen zu finden. In der Dressur lenkten Heike Kemmer, Nadine Capellmann, Monica Theodorescu, Anja Plönzke, Ludwig Zierer und Ann- Kathrin Linsenhoff schon als Jugendliche alle Blicke auf sich.

Vom 14. bis 16. August werden in Riem also wieder Schärpen und Medaillen an die besten der deutschen Nachwuchselite verteilt. In der Dressur werden am Sonntag alle Finalprüfungen der Altersklassen Pony, Junioren und Junge Reiter im Stadion der Nürnberger Versicherungsgruppe ausgetragen. Eine überdachte Tribüne, ein Gastronomiezelt sowie diverse Verkaufsstände bilden dort den Rahmen. Sogar drei Tribünen werden am Springplatz aufgebaut, der ebenfalls von Ausstellungsständen und einem großen Gastronomiezelt eingerahmt wird.

Die rund 400 Gastpferde, die Turnierleiter Wilfried B. Herkommer an den drei Tagen erwartet, werden in Stallzelten im Stadion untergebracht. Dort dürfen auch alle Verbände ihre Wohnwägen aufstellen, der verbleibende Rasen dient als Zeltplatz für die Kinder. Gastwirt Ossner wird am Springplatz ein großes Zelt für rund 1200 Leute aufbauen. Hier findet am Freitag auch der Länderabend für die Teilnehmer statt, bei dem sich die Gastgeber mit bayerischer Musik und einem entsprechenden Buffet präsentieren. Auch Vorführungen der Jugendlichen aus den verschiedenen Bundesländern werden hier erwartet.

Die Vorbereitungen für dieses Top-Event laufen bereits seit Monaten. Für die Voltigierer steht die bis dahin fertig renovierte Olympiahalle zur Verfügung, die mit einer zusätzlichen Tribüne ausgestattet wird. Als Ablongierzirkel dient die neue Halle. Natürlich kommen auch die Tanzlustigen auf ihre Kosten wenn DJ Bully sowohl am Freitag als auch am Samstag Abend zur Party in den Longierzirkel einlädt.

Die Gesamtleitung für die Deutschen Meisterschaften hat Wilfried B. Herkommer, als Assistentin steht ihm Martina Lindner zur Verfügung. Für den Bereich Springen ist Gabriele Kühner verantwortlich, für den Bereich Dressur Michaela Beer. Die Leitung Voltigieren hat der neue Geschäftsführer des Bayerischen Reit- und Fahrverbandes Michael Hohlmeier übernommen. Seine Tochter übrigens wird als Aktive im Lager der Voltigierer an den Start gehen. Zusätzlich steht ein Nachwuchschampionat mit Pferdewechsel auf FN-Ebene auf dem Programm, das im Rahmen einer L-Dressurreiterprüfung ausgetragen wird. Nähere Infos unter: www.djm2009.de

Martina Scheibenpflug



Equiva-Banner


Luxembourg à cheval-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.