Doppelsieg im S* Springen für Noémie Goergen in Gersweiler (D)

Das Saarland scheint ein besonders gutes Pflaster für Noémie Goergen zu sein. Gewann sie vor zwei Wochen noch das S*-Springen in Spiesen-Elversberg , dominierte Sie ihre Konkurrenz auch an diesem Wochenende in Gersweiler. So gingen gleich drei Siege auf das Konto der jungen Luxemburger Reiterin.
Im Springen der schweren Klasse S* konnte sie sich mit ihrem 10 jährigen Wallach “Self Made” den Sieg sichern. Auch der zweite Platz ging an die junge Reiterin vom CRL, diesmal mit “Versace van’t Ameldonckhof” unterm Sattel. Der dritte Platz ging an Andreas Woll aus Neunkirchen. Zuvor konnte Noémie Goergen bereits ein Springen der zweithöchsten Kategorie gewinnen.Ebenfalls mit “Self Made” unterm Sattel eritt Sie den ersten Platz im Springen der Klasse M** vor dem deutschen Nationenpreisreiter Steffen Hauter. Mit “Coryphäe” ersprang sie in der gleichen Klasse den 4ten Platz und konnte auch noch mit “Versace van’t Ameldonckhof” den 5ten Platz erreichen.

Mit der Holsteiner Stute “Coryphäe” gelang ihr dann auch noch der Sieg in der Springprüfung der Klasse M*, vor Wolfgang Schmidt aus Kaiserslautern. In der Klasse A** gab es auf Loi d’Or einen 4ten Rang und auch ihr junges Pferd “Apache Joe” platzierte sie noch auf Rang 6. Dies waren alles fehlerfreie Runden, was eindrucksvoll die Frühform von Noémie Goergen und ihren Pferden unter Beweis stellt.

John Baumann



La Luxembourgeoise-Banner


Claudia Müller Pferde und Musik-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert