25.-28. Oktober 2007 in den Holstenhallen Neumünster

45. Internationaler Trakehner Hengstmarkt Neumünster 20 Junghengste wurden 2007 beim 45. Internationalen Trakehner Hengstmarkt in Neumünster mit dem Körprädikat ausgestattet, sieben von ihnen außerdem mit einer Prämie dekoriert. Dass es sich bei den künftigen Vatertieren um besonders qualitätvolle Exemplare handelt, zeigen die Auktionsergebnisse so sicherten sich allein vier Landgestüte das edle Trakehner Blut.
Der Beste seines Jahrgangs, Siegerhengst Grand Passion (Foto) v. Oliver Twist-Polarion, avancierte zur Preisspitze der Kollektion. Tony Pidgley aus Großbritannien war der typstarke Athlet 300.000 Euro wert. Den Züchtern aus Deutschland bleibt Grand Passion aber dennoch erhalten er wird auf der elitären Station von Paul Schockemöhle in Mühlen aufgestellt.

Reservesieger Ettinger v. Connery-Benz wurde von Karl-Heinz Schulenburg aus Schleswig-Holstein für 60.000 Euro gekauft. Der bewegungsstarke Fuchs bezieht aber seine Box im Brandenburgischen Haupt und Landgestüt in Neustadt/Dosse und befindet sich so in den besten Händen schließlich macht das Gestüt seit Jahren mit seinen Produkten auf Turnier- und Championatsplätzen Furore.

120.000 Euro wurden für den besten Halbbluthengst des Lots bezahlt. Halimey-Go v. Askar xx-Pardon Go wird seine Qualitäten im Bayerischen Haupt- und Landgestüt Schwaiganger unter Beweis stellen. Und einen weiteren Prämierten zieht es in den Süden. Die neue Landstallmeisterin vom Baden-Württembergischen Haupt- und Landgestüt in Marbach, Dr. Astrid von Velsen-Zerweck, ersteigerte für 110.000 Euro Kronprinz v. Hohenstein-Sixtus.

Für Donauklang v. Distelzar-Herzzauber legte das Sächsische Landgestüt Moritzburg 40.000 Euro an. Das Gestüt Hohenschmark in Schleswig-Holstein sicherte sich gleich zwei Trakehner Hengste: Der prämierte Cousteau v. Hohenstein-Marduc kostete 60.000 Euro, auf dem Scheck für Pommard v. Goldschmidt-Induc standen 30.000 Euro.

Das Interesse der Zuchtstätten aus Schleswig-Holstein an Trakehner Hengsten war in diesem Jahr besonders groß: Von den 20 Verauktionierten fanden sechs im hohen Norden eine neue Bleibe. Vier Beschäler versteigerte Uwe Heckmann ins Ausland.



68


LZKPS-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.