19.07. ? 21.07. 2007 LAC Springturnier in Sanem

Am Freitag waren es vor allem die die Leistungsklassen 4, 5 und 6 die zum Zuge kamen, nur die Abschlussprüfung des Tages, ein Punktespringen ohne Joker der Klasse L war offen für LK 2 bis 5. Hier hatten sich bei 72 Nennungen 47 Starter eingefunden.
Der Sieg ging an den deutschen Gastreiter Alfons Klöpper auf Ponito, gefolgt von Fabrice van Dorpe (NL) auf Mastuvu. Des Weiteren war in Klasse 0 und in Klasse A jeweils ein Stilspringen ausgeschrieben. In Klasse A präsentierten sich 65 Paare den Richtern Joséane Seil und Rainer Mohr. Beste Stilnote, 7,7 erhielt Barbara de Toffel auf Tango und sicherte sich damit den ersten Platz. In Klasse 0 bei 43 Startern kam Lyn Einsweiler auf Latoya ebenfalls mit der Note 7,7 auf Platz eins. Im Springwettbewerb der Klasse E offen nur für Reiter bis zu 16 Jahren mit LK 5 oder 6 gingen 21 Paare an den Start. Alle fehlerfreien Ritte wurden mit einem ersten Platz belohnt: Pol Cruciani auf Hermes de Taille, und auf Speedy, Tessy Einsweiler auf Rapèido und Fjurdy, Lory Geentlini auf Belong, Julie Kraus auf Marco Polo, Michel Loutsch auf Assouan, Thielen Nico auf Kangourou, Clio van Aerde auf Shiva, Muriel Barviera auf Pamara und Julie Kraus auf Kadette.



FARE S.A.-Banner


Centre Équestre Pegasus CEP-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.