3.7.2005 Nationale Haflingerschau 2005

Auch dieses Jahr fand im Rahmen der landwirtschaftlichen Ausstellung, die jedes Jahr am ersten Wochenende im Juli stattfindet, die nationale Schau des Luxemburger Zuchtverbandes für Haflingerpferde statt. Die beiden Richter, Herr Anton Heldens aus den Niederlanden und Herr Alain Stockemer aus Luxemburg sind beide Richter bzw. Richteranwärter der internationalen Richterliste der Welthaflingervereinigung. Sie hatten die Aufgabe die insgesamt 35 gemeldeten Pferde zu richten.
In der Klasse der einjährigen Jungstuten wurde die Amtsrattochter Samira de l´Our, gezogen und im Besitz von Alain Stockemer aus Rodershausen als einzige Teilnehmerin vorgestellt, sie erhielt eine Ia Note. Im vergangenen Jahr war sie Reservesiegerin der Stutfohlen, ihre Mutter die Elitestute Shine de l´Our war 2002 Siegerin der Stutbucheintragung.
Ebenfalls bei den zweijährigen Jungstuten war nur eine Teilnehmerin anwesend, es war Venus MB gezogen und im Besitz von Malou Berger aus Rodershausen. Auch diese großrahmige Amtsrattochter erhielt die Note Ia, ihre Mutter ist die Elitestute Vivian nach Nordtirol.
Siegerin der Stuten ohne Fohlen wurde die Elitestute Baghira gezogen und im Besitz der Familie Kauffmann aus Roodt/Redange. Diese neunjährige Wildfiretochter war international und national schon mehrfach sehr erfolgreich. Bei den Europaschauen 1998 und 2003 war sie jeweils Zweitplatzierte ihrer Klasse, ebenfalls war sie Siegerstute der Stutbucheintragung 1999 und nationale Siegerstute mit Fohlen 2003. Reservesiegerin der Stuten ohne Fohlen wurde die Siegerin der diesjährigen Stutbucheintragung, die dreijährige Amtsrattochter Tessina vum Bierg gezogen von Bastian René aus Berbourg und nun im Besitz von Roby Siebenaler aus Zittig. Sie stammt aus der Elitestute Trini nach Wälder.
Die Klasse der Mutterstuten mit Fohlen wurde wegen der großen Teilnehmerzahl in zwei Gruppen aufgeteilt. In der ersten Gruppe, der vier- bis sechsjährigen Stuten ging die vierjährige Archimedestochter Schiwa als Erstplatzierte hervor. 2003 war sie Siegerstute der Stutbucheintragung und nationale Siegerin der Stuten ohne Fohlen. Schiwa wurde im Stall von Walter Schreiber aus Lustenau (Österreich) geboren und steht nun im Besitz von Norb Schumacher aus Wintringen. Zweitplatzierte wurde die Standschütztochter Shine de l´Our aus der Elitestute Sunshine nach Akzent. Shine de l´Our war Siegerin der Stutbucheintragung 2002, Züchter und Besitzer ist Alain Stockemer aus Rodershausen.
In der zweiten Gruppe, der älteren Stuten mit Fohlen, ging die Agrotochter Bianca de Michelau als erstplatzierte hervor, sie wurde gezogen von René Gales aus Michelau und ist im Besitz von Blasen Johny aus Warken. Auch Bianca de Michelau hat schon mehrfache nationale sowie internationale Erfolge zu verzeichnen, Reservesiegerstute der Stutbucheintragung 1998; Reservesiegerin der Dreijährigen der Europaschau 1998; nationale Siegerstute ohne Fohlen 2003; Nationale Reservesiegerin ohne Fohlen 2004. Ihr größter Stolz ist doch sicherlich der Klassenreservesieg der zehnjährigen Mutterstuten anlässlich der diesjährigen Haflingerweltausstellung .Zweitplazierte der älteren Mutterstuten wurde die ebenfalls zehnjährige Meggy de l´Our gezogen und im Besitz von Jean Stockemer aus Rodershausen. Diese Albatrostochter war1999 und 2000 nationale Siegerstute mit Fohlen und im vergangenen Jahr war sie nationale Reservesiegerstute mit Fohlen.
Nationale Siegerstute aller vorgestellten Mutterstuten wurde Bianca de Michelau, gefolgt von der nationalen Reservesiegerstute mit Fohlen, Schiwa.

Nationaler Siegerhengst wurde der dreijährige Nordtirolsohn Newlook liz.311/T (Foto oben) aus der Stute Rijana nach Afghan II, geboren wurde er auf dem Fohlenhof in Ebbs (Österreich) und steht nun im Besitz von Jean Stockemer aus Rodershausen. Auch in seiner erst fünfmonatigen Karriere als Zuchthengst hat er schon sehr gute Erfolge zu verbuchen, so wurde er Reservesieger der Tiroler Hengstkörung 2005 in Ebbs , während der diesjährigen Haflingerweltausstellung wurde er zweiter Reservesieger aller vorgestellten dreijährigen Junghengste. Nationaler Reservesiegerhengst wurde der nationale Siegerhengst 2003 und 2004, der zwölfjährige Archimedessohn Amtsrat liz.170/T aus der Stute Monique nach Afghan. Auch Amtsrat konnte sich bei der diesjährigen Haflingerweltausstellung als vierter in der Klasse der älteren Hengste platzieren, außerdem hat er sehr gute Nachzucht hervor gebracht, wie man bei der diesjährigen Platzierung der Jungpferde und Fohlen feststellen kann. Amtsrat steht ebenfalls im Besitz von Jean Stockemer aus Rodershausen, geboren wurde er im Stall von Werner Beck aus Brandt (Österreich).
Anschließend an die Zuchtschau fand das Fohlenchampionnat statt. Siegerfohlen der Klasse der Stutfohlen wurde das Jüngste, Mila de l´Our im Besitz von Jean Stockemer aus Rodershausen. Ihr Vater ist der Hengst Amtsrat, ihre Mutter ist Meggy de l´Our, nach Albatros. Cheyenne HHK aus der Stute Charisma de Grass wurde Reservesiegerstutfohlen, Wild Spirit der nationale Reservesiegerhengst 2004 ist ihr Vater. Cheyenne HHK steht im Besitz der Familie Kauffmann aus Roodt/Redange.
Siegerhengstfohlen wurde der Amtsratsprössling A de l`Our (Foto) aus der Elitestute Shine de l´Our nach Standschütz, er steht im Besitz von Alain Stockemer aus Rodershausen. A de l´Our ist der Vollbruder der auf der Zuchtschau vorgestelltenen Jährlingsstute Samira de l´Our. Not Expected Nils JC, ein Newossohn aus der Stute Betty de Lieler nach Neander wurde Reservesieger der Hengstfohlen. Züchter und Besitzer ist Johny Blasen aus Warken.

Nach der einzigartigen und weltweit größten Veranstaltung, der diesjährigen Haflingerweltausstellung in Ebbs, war die diesjährige nationale Zuchtschau des Luxemburger Zuchtverbandes für Haflingerpferde wohl eine der Kleinsten. Jedoch waren die nationalen Siegerpferde auch bei der Haflingerweltausstellung jeweils in den vorderen Plätzen vertreten, so kann man feststellen dass die kleine luxemburger Haflingerpopulation ein sehr hohes Niveau erreicht hat.

Für den luxemburger Zuchtverband

Robert Siebenaler

Weitere Infos und Fotos von der FAE auf der Homepage von SLH und HCL www.haflinger.lu>>>



Haflinger-Banner


LAC Sanem-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert