Marcus Ehning gewinnt Weltcup-Springen von Leipzig

Die achte Etappe des Weltcups Springen der Westeuropa-Liga, ausgetragen beim Internationalen Springturnier in Leipzig, sicherte sich der amtierende Mannschafts-Europameister Marcus Ehning (Borken).
Im mit sieben Teilnehmern besetzten Stechen lieferte Ehning mit seinem Top-Pferd For Pleasure in 38,47 Sekunden den schnellsten fehlerfreien Ritt ab. Die einzige weitere Nullrunde präsentierte Jean Marc Nicolas (Frankreich) mit JPC Modesto in 41,75 Sekunden. Dritte wurde Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) mit Shutterfly mit einem Abwurf in 37,86 Sekunden. Auch Platz vier sah mit Lars Nieberg (Homberg/Ohm) mit Adlantus As FRH ein deutsches Paar. Mit 38,60 Sekunden hatte Nieberg zwar die schnellste Runde im Stechen zu verzeichnen, ein Abwurf ließ ihn jedoch nicht über den vierten Rang hinaus kommen. Auf den Plätzen sechs und sieben landeten Toni Hassmann mit Camirez B mit vier Fehlerpunkten in 38,67 Sekunden und Franke Sloothaak mit Sundance K mit vier Fehlerpunkten in 40,23 Sekunden. Mit jeweils vier Fehlerpunkten im Normalumlauf belegten Lutz Gripshöver (Werne) mit Polyfee, Eva Bitter (Münster) mit Argelith Stakkato und Alois Pollmann-Schweckhorst (Warstein) mit Candy gemeinsam Platz zehn. (Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V.)



Pferdesport Journal-Banner


Kandel-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.