Luxemburger Zuchtverband für Haflingerpferde

R. Siebenaler: Die fünf gekörten Zuchthengste für das Zuchtjahr 2003 wurden anlässlich der Hengstpräsentation am 27 Oktober 2002 sowie bei der Körung am 15 Februar 2003 vorgestellt. Somit stehen unseren Züchtern folgende Hengste zur Verfügung.
Der vierzehnjährige Hengst Wicko der Familie Pleim aus Vianden ist auf Lebenszeit gekört. Dieser 1.43 m große Hengst hat mütterlicherseits den bestbekannten Hengst Midas zum Großvater sein Vater ist der Hengst Wico. Seine Mutter die Stute Cenzi ist die Schwester des Hengstes Midas-Clarina und ebenso ist sie die Mutter des Hengstes Stürmidas der auch einige Jahre hier in Luxemburg im Zuchteinsatz war. 1994 wurde Wicko Gesamtreservesieger der Zuchthengste der nationalen Ausstellung in Ettelbrück, es ist ein Hengst ohne groben Fehler mit sehr ruhigem Charakter. Bei den Fohlenprämierungen stellte er bereits mehrmals ein Klassensiegerfohlen.

Albatros wurde 1990 in Götzis (Österreich) im Stalle von Herr W. Gstöhl geboren und später in der Junghengstherde des Fohlenhof in Ebbs aufgezogen. Dort wurde er von der Familie Stockemer aus Rodershausen erworben und steht bis zum heutigen Tage noch immer dort im Zuchteinsatz. Dieser Alpsohn konnte schon über Jahre durch sehr gute raumgreifende Bewegungen überzeugen. In den Jahren 1992-93 war er Körungssieger der Junghengste.1994 und 1995 war er Gesamtsieger der Zuchthengste der nationalen Ausstellung. Ebenfalls war er 1994 bei der ersten Europaschau Gesamtreservesieger der Zuchthengste. 1996 bis1999 war er erster Reservesieger der nationalen Ausstellung. Auch hat er mehrere Nachkommen die sich mehrmals auf den ersten Rängen platzierten. So wurde die Stute Mirella de lOur der Familie Weis aus Ulflingen 1997 Gesamtsiegerin der Stuten ohne Fohlen und 1998 Gesamtsiegerin mit Fohlen bei Fuß. Die Stute Anaïs der Familie Majeres wurde Siegerin der Stutbucheintragung 1998 und ebenfalls Reservesiegerin der nationalen Schau. Auch die Stute Meggy de lOur der Familie Stockemer aus Rodershausen wurde 1999 nationale Siegerstute mit Fohlen bei Fuß und mehrere Stuten des Hengstes Albatros wurden als Elitestuten eingestuft.

Agro, der elfjährige Alpsohn wurde von Herrn W. Schreiber aus Lustenau (Österreich) gezogen und wurde als Fohlen mit seiner Mutter Trini von der Familie Bastian nach Luxemburg geholt. Die Elitestute Trini wurde 1993und 1994 Gesamtsiegerin der Stuten mit Fohlen der nationalen Schau. Agros Halbschwester, die Wildfiretochter Tiffany wurde auf der Haflinger Weltausstellung 2000 sehr gut eingestuft und bei der Stutbucheintragung wurde sie Siegerstute und als Elitestute eingestuft. Agro wurde von der Familie Gales aus Michelau aufgezogen und konnte bereits dreijährig als Siegerhengst gekört werden. Dieser großrahmige 1.51 große und sehr moderne Hengst wurde mehrere Jahre als zweiter Reservesieger der nationalen Schau eingestuft, 1999 wurde er erster Reservesiegerhengst. Die Nachkommen dieses Hengstes waren auch bereits vielfach erfolgreich. So wurde die Stute Bianca de Michelau im Besitz der Familie Weis aus Ulflingen 1998 nationale Siegerstute und Reservesiegerin der dreijährigen Jungstuten der zweiten Europaschau in Luxemburg. Kürzlich konnte der Jungzüchter Blasen Johny diese qualitätsvolle Stute erwerben und konnte sich den Gesamtreservesieger- und Klassensiegertitel der älteren Stuten sichern. Auch erhielt der dreijährige Hengst Arrow dieses Jahr ein positives Körurteil.

Amtsrat, ein ebenfalls aus Nordtirol stammender Hengst im Besitz der Familie Stockemer aus Rodershausen steht jetzt zum dritten Jahr hier in Luxemburg im Deckeinsatz.

Dieser sehr großrahmige 1.54m große und sehr moderne Archimedessohn stand seit fünf Jahren im Tiroler Pferdezuchtverband im Deckeinsatz. Bei der Haflingerweltausstellung 2000 konnte er sich als achter von insgesamt 23 Hengsten durchsetzen. Bei der Stutbucheintragung in den USA stellte eine Amtsrattochter den Siegertitel. Letztes Jahr wurden die ersten Fohlen von Amtsrat hier in Luxemburg geboren, es sind überwiegend sehr großrahmige Fohlen mit sehr schönen Köpfen.

Wie bereits oben erwähnt erhielt der dreijährige Agrosohn, Arrow ein positives Körurteil. Arrow wurde am 26.05.2000 im Stall der Familie Kauffmann aus Roodt/Redange geboren und steht jetzt im Besitz von Herrn J. Blasen aus Warken. ARROW: Seine Mutter ist die Wildfiretochter Baghira, diese war nationale Siegerin und Europareservesiegerin der zweijährigen Jungstuten 1998. 1999 war Baghira Siegerin der nationalen Schau sowie Siegerstute der Stutbucheintragung. Mann darf gespannt sein auf die Nachzucht dieses 1.46m großen und noch jungen Hengstes der noch in der Entwicklung steht.

Betrachtet man die Abstammungen und die Zuchterfolge der Nachkommen sowie der Eltern dieser fünf Zuchthengste, sieht man dass der Erfolg der Luxemburger Haflingerzucht auch in Zukunft gesichert ist.



Den Hollander-Banner


Pferdesport Journal-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.