2003 Lehrgänge mit Karsten Huck in Befort

Nach dem großen Erfolg des letzten Lehrganges ist es den Verantwortlichen vom Cercle Hippique Casino 2000 gelungen wiederum Karsten Huck zu einer Serie von drei Lehrgängen zu verpflichten. Karsten Huck, geboren im November 1945, von Beruf Diplom-Kaufmann ist heute Reitlehrer auf seiner eigenen Anlage in Borstel in Schleswig Holstein.
Er verfügt über eine breite Palette an Erfahrung im Pferdesport: in jungen Jahren ist er Military geritten um danach zum Springsport zu wechseln. von 1972 bis 1988 war er sieben Mal Meister der Springreiter von Schleswig-Holstein und Hamburg. Seine herausragendsten Erfolge sind 1984 der Sieg in der Deutschen Meisterschaft der Springreiter, 1998 errang er in Seoul die Bronzemedaille und 1990 war er Mannschaftsvizeweltmeister in Stockholm.

Seine Lehrgänge umfassen sowohl die praktische Ausbildung als auch die fundierte theoretische Ausbildung rund um das Pferd. In der praktischen Ausbildung wird großes Gewicht auf eine solide dressurmässige Arbeit gelegt. Diese erfolgt täglich bevor mit der Springausbildung begonnen wird. Die Springausbildung umfasst das Arbeiten am korrekten und ausbalancierten Sitz im Galopp und über dem Sprung. Täglich neue gymnastische Übungen sollen dem Teilnehmer für die tägliche Arbeit mit dem Pferd neue Anregung geben.

Weiterhin werden in der Springausbildung insbesondere die Problematik des Reitens von Distanzen, das Reiten von Wendungen sowie das schräge Anreiten von Sprüngen geübt.

Der Lehrgang findet statt im Centre Equestre international in Befort und richtet sich an alle Springreiter. Die Stunden werden aufgeteilt je nach Leistungsniveau von Reiter und Pferd. Preis pro Lehrgang: 160.- â¬. Weitere Infos bei Tanja Kayser Tel: 021 134 098

Die Termine:
10.01. 12.01.2003
07.02. 09.02.2003
04.04. 06.04.2003



Feelenerhecken-Banner


Luxembourg à cheval-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.