Rodrigo Pessoa gewinnt Weltcup-Springen in Verona

Das Weltcup-Springen beim Internationalen Springturnier im italienischen Verona sicherte sich Rodrigo Pessoa (Brasilien). Im mit 13 Teilnehmern besetzten Stechen blieb Pessoa mit Gandini Lianos fehlerfrei und kam in der Zeit von 33,28 Sekunden ins Ziel.
Zweiter wurde Markus Fuchs (Schweiz) mit Tinka`s Boy, der ebenfalls ohne Abwurf blieb und 33,51 Sekunden für seinen Ritt benötigte. Dichter dahinter gelangte Marcus Ehning (Borken) mit For Pleasure auf den dritten Platz. Für seine Nullrunde brauchte Ehning 33,87 Sekunden. Platz sechs ging an Lars Nieberg (Homberg/Ohm) mit Giorgio mit vier Fehlerpunkten in 33,12 Sekunden. Acht Fehlerpunkte hatte Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Goldfever im Stechen zu verzeichnen, was ihm Platz elf einbrachte. Mit jeweils vier Fehlerpunkten im Normalumlauf gemeinsam auf Platz 14 landeten Markus Merschformann (Laer) mit Lincolm L, Franke Sloothaak (Borgholzhausen) mit Joli Coeur und Otto Becker (Steinfeld) mit Grandilot.



LZKPS-Banner


60

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.