Neues im Krimi um Ratina Z

Vor dem Landgericht Münster hat der viermalige Olympiasieger im Springreiten, Ludger Beerbaum, im Kampf um die Stute Ratina Z einen Etappen-Sieg erstritten. Die gegen den Europameister aus Riesenbeck angeordnete Zwangsvollstreckung wurde am Montag von dem Gericht “einstweilig eingestellt”. Das bestätigte Beerbaums Rechtsanwalt Dr. Michael Klimke (Münster).
Der belgische Gestütsbesitzer Leon Melchior hatte die Zwangsvollstreckung zur Herausgabe der 20 Jahre alten Ratina Z erwirkt. Die hochtragende Stute sollte vergangenen Samstag mit Hilfe des Gerichtsvollziehers von Beerbaums Anlage nach Belgien zum Abfohlen gebracht werden. Ratina Z war auf der Anlage allerdings nicht auffindbar. Melchiors Anwalt, Dr. Burghard Oexmann (Hamm), hatte daraufhin angekündigt, Beugehaft gegen Ludger Beerbaum erwirken zu wollen. Damit ist er vor dem Landgericht vorerst gescheitert.



Luxembourg à cheval-Banner


Jongfelderhof-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert