Springreiten in der Lameschmillen in Bergem

Das Team Lameschmillen, im letzten Jahr Ausrichter der verregneten Luxemburger Meisterschaften der Springreiter hatte in diesem Jahr zu einem buntgemischten Spring- und Dressurturnier in der Anlage in Bergem eingeladen.
Auf den liebevoll hergerichteten Wiesen der Lameschmillen fanden 13 Prüfungen statt. Die Springen reichten von Klasse E bis zur Klasse MB, in der Dressur waren Jugendreiterprüfungen angesagt sowie eine Aufgabe der Klasse E. Trotz der massiven Teilnahme Luxemburger Reiter auf dem Turnier in Konz im nahen deutschen Grenzgebiet hatte der Veranstalter ein zufriedenstellendes Starterfeld vorzuzeigen.

Siege zu verzeichnen hatte Patricia Schirtz mit Kaputz in Klasse E und Klasse 0 jeweils mit der Wertnote 8.0. Stéphanie Wilwert, erfolgreiche Ponyreiterin mit internationalen Platzierungen gewann mit Bodycheck bei 50 Startern ein Springen der Klase A sowie ein Springen der Klasse L. Laura Lech gewann mit Stalley das Springen der Klasse E während die Sieger im 0-Springen Jerry Schmit mit Manoquin und Liz Schirtz mit Najavo hiessen. Steffi Zimmer, sie gewann mit Qualitiy ein Springen der Klasse A während Sarah Pétré sowohl eine Springen der Klasse A als auch der Klasse L für sich entscheiden konnte. Frédéric Bernard war der Sieger der Klasse MB am Samstag. Einen Doppelsieg konnte Angie Lefebvre feiern, sie war erstplatzierte in Klasse L mit Metallic Highlight, und gewann am Sonntag kurz vor der Meisterschaft das Hauptspringen des Turniers auf Bangy, eine Prüfung der Klasse MB.

Überwiegend um korrekten Sitz ging es bei der gut besuchten Jugendreiterprüfung die in zwei Abteilungen zu je 11 Teilnehmern stattfand. Bei den Reitern unter 14 Jahren war Linda Thiry mit der Wertnote 8,0 die Siegerin, bei den Reitern über 14 Jahren gewann Toini Glesener die Prüfung mit der Wertnote 8,5. Insgesamt hatten sich zu der E-Dresur 16 Starer gemeldet. als Siegerin ging hier die für den SHR startende Pia Hagen mit Cantara mit der Wertnote 7,8 hervor.

Zu den Ergebnissen



60


LZKPS-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert