23.06.2018 Lodbergen – Fohlenchampionat

Lodbergen / Foto Becker
Sechsmal Traumnote 10,0 für For Romance I OLD-Hengstfohlen im Dressurpferdezentrum Lodbergen

Die Zuchtrichter Heinrich Ramsbrock, Wolfgang Egbers und Antonius Schulze Averdiek waren sich einig:

Mit sechsmal der Traumnote 10,0 und gesamt 9,83 war dem von Annette Kayser gezogenen For Romance I OLD-Sohn der Sieg im 8. Lodbergener Fohlenchampionat nicht zu nehmen. Der kleine Strahlemann hatte bereits beim Oldenburger Prämierungstermin zwei Tage zuvor im Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen (DLZ) die Zulassung zur Elite-Auktion in Vechta erhalten. Die Fahrkarte für das Deutsche Fohlenchampionat in Lienen gab es zudem noch oben mit drauf. Auch der zweite Rang im Klassement der Hengstfohlen ging an einen Nachkommen des DLZ Hauptbeschälers For Romance I OLD. Gezogen wurde der ganggewaltige Rappe von Berit und Jens Sager. Rang drei wurde gleich zweimal vergeben: an einen Sohn des Frascino (M. v. Donnerhall, Z.: Andreas Stukenborg) und einen Sohn aus dem ersten Jahrgang des Sensation (M. v. Contendro, Z.: Dieter Schmidt). Auf Platz fünf schloss sich das For Romance I OLD-Hengstfohlen von Georg und Christina Finke an.
Bei den Stutfohlen trabte die bei Ferdi Ostholt geborene For Romance I OLD-Tochter aus einer Mutterstute von Pik Labionics an die Spitze. Und auch hier gingen die beiden weiteren Medaillenplätze an Töchter des zweifachen Siegerhengstes und Burg-Pokal-Finalisten, der inzwischen von der EM-Teamdritten Therese Nilshagen auf erste Starts im Grand Prix-Viereck vorbereitet wird. Aus dem Züchterhaus von Udo und Margit Wilmerimng stammen die beiden Zweit- und Drittplatzierten For Romance I OLD-Töchter. Platz vier teilten sich ein Stutfohlen des Sensation (M. v. Dimension, Z.: Andrea Wreesmann) und eine Tochter aus dem ersten Jahrgang des Bundeschampions Finest Selection (M. v. Destano, Z.: Klaus-Dieter Rickels).
Alle diese vielversprechenden Youngster werden sich dann noch einmal beim Deutschen Fohlenchampionat messen können, welches Mitte Juli in Lienen stattfindet. „Bereits mehrfach erreichten die aus Lodbergen entsandten Fohlen dort top Platzierungen auf dem Endring. Und auch in diesem Jahr dürften die Nachkommen unserer Hengste beim Schaulaufen der besten Fohlen im Land ein gehöriges Wörtchen mitreden“, ist sich Wolfgang Stagge vom DLZ-Leitungsteam angesichts der gezeigten Qualität sicher. Im Katalog dürften dann aber vielfach schon neue Besitzer eingetragen sein, denn beim 8. Lodbergener Fohlenchampionat wurden zahlreiche Fohlen noch während der Veranstaltung an renommierte Aufzucht- und Ausbildungsbetriebe verkauft. „Das freut uns natürlich besonders, denn diese Veranstaltung soll ja auch als Vermarktungsplattform für unsere Züchter dienen.“



Amis du Cheval islandais


Claudia Müller Pferde und Musik-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.