25.07.-27.07.2014 Springturnier in den Feelener Hecken

Mit einem großen Springturnier feierte der Club hippique du Nord sein 50-jähriges Bestehen in den Feelener Hecken. Ausgeschrieben waren Prüfungen von Klasse E über A bis zur Klasse S*. 16 Prüfungen standen auf dem Programm fünf davon wurden in zwei Abteilungen platziert wegen der hohen Teilnehmerzahlen. In den Springen für Junge Pferde hatte Charlotte Bettendorf zweimal die Nase vorn, in Klasse A mit Chicca 47 und in Klasse M mit Bilbo Z. Patricia Res gewann die Springpferde L mit De Mask from Fleming. Das E-Springen gewann Amy Kleman auf Hermes, im A kamen zu Siegerehren Véronique Schmitz auf Starlight, Jimmy Servaty auf Mennen de la Cote, Nadine Clesen auf Spark 3 und, Sarah Spaus auf Kiwi de Saint Martin.
Im L hießen die Sieger Katharina Grad-Senska auf Wermus 0, zwei Mal Mireille Bakx auf Cheyenne 905. Toini Glesener auf Chapeau U gewann ein L und ebenfalls ein M* auf Notre Dame du Gué. Auch Sally Lutgen feiert einen Doppelsieg, sie war auf Platz eins mit Warning Lady in L und M*. Weitere M-Sieger waren Gastreiter aus Deutschland Elmar Vinkelau auf Caluscha, Jerry Schmit auf Never Give up und auf Bylou 2 sowie Conny Fraiture auf Cora. Die beiden Hauptprüfungen am Samstag und am Sonntag waren bis Klasse S* ausgeschrieben. Das Punktespringen S* mit Joker am Samstag ging an Viktoria Häusler auf Bijou V vor Conny Fraiture auf Cora. Das Springen S* mit Siegerrunde am Sonntag gewann bei vier fehlerfreien Runden Noemie Goergen auf Smint vor Victoria Häussler auf Victorias Secret.



FLSE


L\'Étrier-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.