Ludger Beerbaum gewinnt das Weltcup-Springen von s`Hertogenbosch

Das 13. und vorletzte Qualifikationsspringen der Westeuropa-Liga im Weltcup Springen sicherte sich im niederländischen s´Hertogenbosch Ludger Beerbaum (Riesenbeck). Im mit sieben Teilnehmern besetzten Stechen lieferte Beerbaum mit Goldfever in 31,81 Sekunden die schnellste fehlerfreie Runde ab. Zweiter wurde Bruno Broucqsault (Frankreich) mit Dileme de Cephe, der für seine Nullrunde mit 31,82 Sekunden genau eine hunderstel Sekunde mehr benötigte. Platz drei sah mit Franke Sloothaak (Borgholzhausen) einen weiteren deutschen Reiter.
Mit Sundance K kam Sloothaak fehlerfrei in 32,55 Sekunden ins Ziel. Sechster wurde Otto Becker (Sendenhorst), der mit Dobel´s Fiala im Stechen acht Fehlerpunkte in 33,07 Sekunden zu verzeichnen hatte. Mit jeweils vier Fehlerpunkten im Normalumlauf belegten Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) mit Checkmate, Alois Pollmann-Schweckhorst (Warstein) mit Glenn und Lars Nieberg (Homberg/Ohm) mit Adlantus As FRH gemeinsam Platz acht. (Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V.)



Equiva-Banner


FARE S.A.-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.