05.08.2015 Waldbredimus Classics 2015

Das vom CEP in Zusammenarbeit mit dem Etrier Luxembourg organisierte Springturnier die Walsbredimus Classics boten über 4Tage Spitzensport vom feinsten .

Waldbredimus foto 1

Bei den riesigen Startfeldern in den verschiedenen Prüfungen mussten die Prüfungen in mehrere Abteilungen aufgeteilt werden .Unsere Luxemburger Reiter mussten haupsächlich den ausländischen Gastreitern den Vorrang auf die ersten Plätze lassen. In den Springpferdeprüfungen  der Klasse L und M* kamen für Luxemburg Victoria Häussler mit Scratchy  zu Siegersehrungen .Im A* war es Dori Bollendorff mit Camerad, Nathalie Strasser siegte gleich 2 mal mit Dorijana im A**. Katharina Grad Senska siegte im A** mit Donnerwetter, Mireille Müller siegte in einem L Springen auf Roma, Ken Gruber auf Boom Boom Bang im M*, Victor Bettendorf mit Colchique du Gibet im M*, Jessy Fraiture mit Flanelle im M* sowie mit Excelle van de Hoendrikshoeve im Jump and Drive, Kim Grangenette zusammen mit 2 deutschen Gastreitern auf Platz 1 mit Baylando im Six Barres und Channa Seyler in der Führzügelklasse mit Navy Blue Sky.

Jump and Drive

Führzügel

 

 

 

 

 

 

 

 

Sieger Waldbredimus

 

Die Hauptprüfung der Klasse S** mit Siegerrunde lag ganz in deutscher Hand , gewonnen wurde diese Prüfung von Jonathan Arleff auf Commander Bond in der Siegerrunde mit 0.00/46,23 vor Cedric Wolf auf Cho Chang J in 4.00/33,84 und vor Heino van Loon auf Fidel Chin in 4.00/34,14.

 

 

 

Björn Piccoline

 

Bester lizenzierte Luxemburger Reiter war Björn Rohrbach auf Piccoline in 4.00/39,95 auf Platz 6 vor  Noemie Goergen  auf Collin in 8.00/34,10 und der 8 te Platz ging an Marcel Ewen auf Adonis in 8.00/34,75

 



Jongfelderhof-Banner


LSR-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.