17.06.2015 Portrait des erfolgreichen Pony Monti 80

Ein etwas anderes Portrait , das diesmal nicht einem Reiter sondern einem der erfolgreichsten Pony`s aus Luxemburg und über die Grenzen hinaus bekannt gewidmet ist .

Monti 14

Monti 80 Fuchswallach geboren 1993 von der Abstammung : „ Vater Hengst und Mutter Stute „ . Monti Spitzname Super Monti ist seit 2003 im Besitz von Conny und Jessy Fraiture , er geniest nun seit dem 07.09.2013   seine  Rente.

Monti 8

Monti 5

 

 

 

 

 

 

 

1993 wurde Monti bei Bremen gekauft , bis dahin hatte er Erfolge über A und L springen . Das erste was Conny sagte als Sie Monti sah  „ Oh was hat der aber grosse Ohren „ Nach einer Runde in der Halle und Sprünge auf dem Aussenplatz sagte der Verkäufer :“ Hier passt das Pony zur Reiterin , und die Reiterin zum Pony „

Monti 9

In Luxemburg angekommen , war sein erstes Turnier in Belgien , es war um die Weihnachtszeit , im Parcour standen ausser Hindernissprünge auch noch Weihnachtsbäume , die Monti dann auch lieber übersprang als die Hindernisse , nach einigen Anlaufschwierigkeiten kam ein Sieg zum nächsten , so dass Monti dann mit Conny und nachher Jessy über 500 Siege und mehrere Platzierungen von Klasse A bis M* zu verzeichnen hatte .

Monti 11
Als Conny  für die Ponyspringprüfungen zu alt wurde bekam dann Ihre jüngere Schwester Jessy  2006 Monti .

 

 

 

 

Auf sein Konto gehen mehrere Luxemburger Meistertitel bei den Pony Meisterschaften . Nationale sowie Internationale Erfolge wie in Corminboeuf Schweiz , Welkenraedt Belgien , und Deutschland .

Monti 12

Von 2003 bis 2006  war Conny Fraiture die Reiterin von Monti , 2006 übernahm Jessy das Erfolgspony und war seine Reiterin bis 2013
Monti 16

 

 

Am 07.09.2013 beschloss man das Monti seinen Ruhestand antreten soll . Mit 20 Jahren war es an der Zeit Monti zu verabschieden . Sein letztes Turnier bestritt er mit Conny auf der Reitanlage der Familie Van der Weken in Roost auf dem vom CRL organisierten Turnier .

Mit einem Sieg beendete Monti seine Springkarriere und wurde mit über 500 Siegen und mehreren Platzierungen würdevoll verabschiedet .

Er bekam im Anschluss seine „ Nutellaschmier „ und geniest seitdem seinen Ruhestand im Offenstall bei Conny und Jessy Fraiture .



Pferdesport Journal-Banner


LAC Sanem-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.