30.06.2017 Réiser Päerdsdeeg

Nationenpreis mit Luxemburger Mannschaft
Einer der Höhepunkte der Réiser Paerdsdeeg war der Nationenpreis am Freeitag, dies neben 2 weiteren CSIO3* Prüfungen. Zur 25ten Auflage der Veranstaltung hatten die Organisatoren keine Mühen gescheut um dem treuen Publikum dieses Jahr echte Leckerbissen zu präsentieren.

Erstmals wurde nach langen Jahren Pause wieder ein CSIO*** in Luxemburg angeboten. Zuletzt war dies Anfang der 90er Jahre in Oberanven der Fall. Der Nationenpreis ging mit 13 Mannschaften über die Bühne, erstmals vor heimischen Publikum startete eine Luxemburger Mannschaft, zusammengesetzt aus Charlotte Bettendorf, Christian Weier, Victor Bettendorf und Marcel Ewen. Nach dem ersten Durchgang, wo die acht besten Mannschaften zum zweiten Springen kamen, war es erst durchwachsen, doch die Luxemburger Reiter bewiesen mit ihrer Nervenstärke, dass sie durchaus mit der ausländischen Konkurrenz mithalten können.
Christian Weier mit 4 Fehlerpunkten, Victor Bettendorf mit dem Streichresultat von 8 Fehlerpunkten; da war der zweite Platz noch nicht gesichert. Charlotte Bettendorf mit einem überausragenden Ritt konnte mit 0 Punkten die Herzen wieder höher schlagen lassen und Marcel Ewen machte mit einem Punkt für Zeitüberschreitung die Sache perfekt.
Hinter Belgien mit 0 Fehlern kommt Luxemburg mit 9 Punkten auf den überausragenden zweiten Platz vor den Vereinigten Arabischen Emiraten mit 10 Punkten. Die Schweiz, Spanien, Grossbritannien, Osterreich und Polen belgten die nächsten Plätze.
Quelle FLSE



Club Équestre Pegasus CEP-Banner


Studbook-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.