CSIO*** in Celje – Luxemburg gewinnt den Nationenpreis

Eine Sensation für den Luxemburger Reitsport. Luxemburg gewinnt auf dem CSIO3***in Celje den Nationenpreis.

Victor Bettendorf auf Sorbier Blanc, Noemie Goergen auf Smint, Christian Weier auf Global und Marcel Ewen auf Orgueil Fontaine. Diese Reiter waren am Start und haben den großen Sieg eingefahren.

Schon oft wurde verssucht eine komplette Mannschaft im Luxemburger Reitsport eine Mannschaft für einen Nationenpreis aufzustellen. Am Wochenende vom 1. bis zum 4. Mai war eine komplette Mannschaft mit Ersatzreiter nominiert um am CSIO*** in Celje teilzunehmen.


Zum ersten Mal in der Geschichte der Stadt Celje fand beim internationalen Wettbewerb ein Nationenpreis statt der unter der Schirmherrschaft der Fédération Equestre Internationale FEI stand und wo den Platzierten auch Wolrd Ranking Punkte zugeteilt werden.

In dem mit 25.000 Euro dotierten Preis über eine Hindernishöhe von 1.50m waren 18 Mannschaften gemeldet, 12 gingen an den Start unter ihnen auch Luxemburg. Man hatte sich darauf eingestellt, dass Luxemburg mit seinen Reitern Noemie Goergen, Victor Bettendorf, Marcel Ewen und Christian Weier sich ehrenvoll schlagen würde. Jedoch bereits im ersten Umlauf zeigte sich die Topform der Luxemburger Mannschaft sie schafften es auf Rang 2 um dann nach dem 2. Umlauf mit dem besten Resultate , der Höchstpunktzahl von 13 Punkten als Sieger hervorzugehen.

Nationenpreis: 1. Luxemburg 13 P., 2. Polen 19, 3. Italien und Tschechien je 20, 5. Ungarn 21, 6. Österreich 34, 7. Türkei 36, 8. Slowenien, nach erstem Umlauf: 9. Weißrussland, 10. Russland, 11. Kroatien, 12. Litauen

Resultate Nationenpreis



Kandel-Banner


LSR-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.