05.03.2014 Hannoveraner Dreijährige begeistern beim Freispringwettbewerb

Beim Freispringwettbewerb der Dreijährigen aus dem Programm Hannoveraner Springpferdezucht präsentierte sich der Geburtsjahrgang 2011 in Verden von seiner besten Seite. Die höchste Bewertung erzielte ein Quaid/Salito-Sohn (Z.: Helmut Habermann, Uetze), den das Landgestüt Celle nach Verden geschickt hatte. 27,7 Punkte vergaben die Richter Andreas Knippling und Peter Broka für den Braunen, der im Hengstaufzuchtgestüt Hunnesrück auf-gewachsen ist. *Insgesamt haben wir sehr gute Dreijährige gesehen, ich bin begeistert“, sagte der international erfolgreiche Springreiter Andreas Knippling.
69 Talente ermittelten in vier Abteilungen Sieger und Platzierte. In der ersten Abteilung erzielte ebenfalls ein Sohn des ehemaligen Bundeschampions Quaid die höchste Bewertung. Quintus v. Quaid/Nobre xx (Z. u. Ausst. : Heinrich Bremer, Nöpke) kam auf 25,6 Punkte. Erster der zweiten Abteilung wurde der gekörte Hengst Chereon v. Clinton/Eklatant (Z. u. Ausst.: Zuchthof Düvel, Katlenburg) mit 26,6 Punkten. Die dritte Abteilung führte der spätere Jahrgangschampion an, während in der vierten Abteilung die Cador/Fabriano-Tochter Cadonia (Z. u. Ausst.: Jan Crome-Sperling, Luttter a.Bbg) mit 26,6 Punkten siegte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.