18.07.-20.07.2008 LAC Nationales Springturnier in Sanem

Fast schon internationale Ausmaße hatte das Turnier vom 18. Bis zum 20. Juli in der Reitanlage Lefèbvre angenommen. Zahlreiche Zuschauer verfolgten in gemütlicher Atmosphäre die Prüfungen von Klasse bis zur Klasse S. Das Augenmerk war natürlich auf die schweren Klassen gerichtet, hatten sich doch neben unsern Luxemburger Elitereitern auch zahlreiche Reiter aus dem nahen Deutschland und aus Belgien eingefunden. Jetzt da es so langsam auf die Landesmeisterschaft zusteuert wird natürlich der Form der einzelnen Paare besondere Aufmerksamkeit gewidmet.
Als Sieger der schwersten Klasse ging Alan Kelly der seit er in Dockendorf die Pferde Jörg Peters trainiert besonders gut beritten ist als einziger fehlerfreier Starter auf Commandor aus dem Stechen hervor. Dicht auf den Fersen war ihm Marcel Ewen auf Jean de Fontaine, zwar schneller aber mit einem Abwurf. An dritter Stelle, ebenfalals mit einem Abwurf Charlotte Bettendorf auf ihrem Hengst Kiwi du Gibet. Bei 24 Startern waren 5 Pferde im Stechen vertreten, an Platz 4 Interpol des Isles mit Marcel Ewen, an 5. Stelle Nikita mit Oliver Grimm. Favorit Christian Weier auf Carisco hatate leider bereits im Normalparcours einen abwurf zu verzeichnen, er platzierte sich auf Rang 6.

Als M-Sieger zeichneten sich Andreas Wolf (D) auf Largo Boy aus, Anouk Verhagen (B) auf Quajorca, Caio Carvalho (B) auf Tango MT und Lavito so wie der LAC Reiter Alexandre Giuntini-Malaspino auf Tarina. In der Springpferdeprüfung der Klasse M präsentierte sich Charlotte Bettendorf mit La Centa auf dem ersten Platz.

In Klasse L hatte folgende Reiter jeweils einen Sieg zu verzeichnen: Klaus Konrad (D) auf Austria, Alexandre Giuntini (LAC) 2-mal auf Zara, Maike Heyne (D) auf La Boom, Kim Weyrich (SHR) auf Lorett und in der Springpferdeprüfung Marc Schartz auf Wizzard. In Klasse A landete Jil Paquet einen Doppelsieg auf Ficus dAmont, desweiteren auf Platz 1 Michèle Sunnen auf Porfirio, Diana Lenzen auf Paula, Isabelle Schmit auf Sonja, Lola Weyrich auf Dorina, Petra Flücken auf Cleopatra, Sidney Diederich auf Rossini In der Springpferdepr¨fung der Klasse A bei den 4-jährigen Pferden wurde der erste Platz gleich 2-mal vergeben und zwar an Alexander Wagner auf Latina und an Sabrina Magney auf Qrunch di Roque. BL

Zu den Ergebnissen>>>



Feelenerhecken-Banner


Pferdesport Journal-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.