Stud-Book du Cheval de Selle Luxembourgeois

Am Donnerstag, den 21, Februar hatte der SCSL, Luxemburgs führender Stutbuch zu seiner jährlichen Jahreshauptversammlung aufgerufen. Vor gut gefülltem Saal konnte Präsident André Nepper die Züchter und Pferdefreunde begrüßen und auf die wichtigsten Begebenheiten eingehen. So war die Körung sowohl im Jahre 2007 als auch bereits die im Jahre 2008 äußerst erfolgreich. Das ebenfalls eine Körung in Italien stattfand ist auf die guten Beziehungen zu Körkommissionsmitglied Hans Horn zurückzuführen der in Italien wohnhaft ist. Von dieser Seite her wird mit etwa 40 Fohlen gerechnet die neu im Studbook aufgenommen werden können.
Ebenso kam aus den USA, genauer dem Bundesstaat Kentucky eine Anfrage um eine enge Zusammenarbeit mit dem SCSL aufzubauen. Auch hier steht man den neuen Gegebenheiten positiv gegenüber, näheres wird wohl demnächst auf dem überaus erfolgreichen Internetsite des Verbandes www.studbook.lu nach zu lesen sein. Präsident André Nepper wünscht sich auch seitens der Fédération des Stud-Books Luxembourgeois Unterstützung betreffend den Schlüssel der Aufteilung der Subsidien an die Züchter von Seiten des Ministeriums. Hier werden demnächst konkrete Vorschläge auf dem Tisch liegen.

Dass der Modus für die Championate der Jungen Pferde, bei denen der SCSL überaus erfolgreich vertreten war demnächst einem verbesserten Modus unterliegt lässt auf einen Aufschwung dieser Turniere für die Luxemburger Zucht hoffen. Hervorgehoben wurde noch das gute Gelingen der Freispringen. Nicht so ganz zufrieden zeigte man sich mit dem letzjährigen Fohlenchampionat, ein international anerkanntes Richtergremium ist deshalb für das Jahr 2008 bereits fest engagiert. Paul SUTER, Schweiz, erfolgreicher Züchter und langjähriger Vorsitzender der Schweizer Körkommission. Hans Werner RITTERS, erfolgreicher Züchter u.a. von Classic Touch, Goldmedaille bei der Olympiade in Barcelona mit Ludger Beerbaum, sowie langjähriger Vize Präsident des Holsteiner Verbandes.

Mit Zahlen und Fakten wusste Nico Neu, Sekretär des Vereins zu überzeugen. Die letzte Generalversammlung war am 6. Februar. Um sein Arbeitspensum zu erledigen trat der Vorstand in 4 Sitzungen zusammen. Zur Hengstpräsentation bei der auch der Hengst Quintessence angesagt war kamen erfreulich viele Züchter, nicht nur aus der heimischen Szene sondern auch aus dem Ausland. Das lässt darauf schliessen, das der SCSL den Anschluss an internationale Werte geschafft hat, dies belegen auch die guten Verkaufsresultate verschiedener Züchter. 22 Pferde präsentierten sich beim Freispringen in Merl. (angemeldet im Katalog 27)Viel Zufall fand das Seminar das in Zusammenarbeit des SCSL mit der Ecuries des Prés aus Leudelange stattfand, dies in einer Ausbildungsoffensive im Rahmen der Seminarreihe der Deutschen Akademie des Pferdes. Besser Reiten mit dem Leiter der Abteilung Ausbildung der deutschen FN, Herrn Christoph Hess.

Beim nationalen Zuchtchampionat waren 22 Fohlen im Ring. Beim Championat der Jungen Pferde belegte Charlotte Bettendorf zweimal einen 1. Platz: bei den 4-jährigen mit Ernestine du Gibet und bei den 6-jährigen mit Kiwi du Gibet, beide aus familieneigener Zucht.

Bei der Hengstkörung wurden 13 Hengste vorgestellt, davon wurden 5 gekört und 2 angekört. Mit dem Pachthengst Lancer II der auf Deckstation Müller Garnich in Lintgen zur Frischbesamung zur Verfügung steht scheint wiederum ein hervorragender Wurf gelungen. Bereits im Jahre 2007 waren beim SCSL +- 120 Fohlen aufgenommen worden. Den letzten Mitteilungen war zu entnehmen, dass der Beitrag unverändert bei 25 Euro festgelegt bleibt. Der Verein zählt etwa 230 Mitglieder davon zwischen 60 und 70 Züchtern. Wichtig ist noch zu bemerken, dass das für den 12. April festgelegte Freispringen nicht in Merl sondern in den Ecuries des Prés in Leudelingen stattfinden wird. Dachreperaturen in Merl machen diese Auslagerung nötig. Als Richter ist Heinz MEYER im Amt, erfolgreicher Züchter in Hannover. Er ist im engsten Mitarbeiter Stab von Paul Schockemöhle. Das Fohlenchampionat wird jedoch auf jeden Fall in den Reitanlagen der Société hippique rurale in Merl stattfinden. B.L.



Club Équestre Pegasus CEP-Banner


Kandel-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.