Becker und Aufrecht verfeinern Starterfeld in Dortmund

Nach mehreren hochkarätigen Startzusagen für das Internationale Reitturnier Westfalenhallen Dortmund vom 09. bis 12. März 2006 haben nun auch Otto Becker (GER) und Pia-Luise Aufrecht (GER) ihr Kommen angekündigt.
Seit den frühen Neunziger Jahren gehört Otto Becker zu der internationalen Springsport-Szene. Im letzten Jahr siegte Becker mit seinen Pferden Dobels Cento, Lando und Grandilot u.a. in Donaueschingen, Aachen, Gera und im Großen Preis von San Patrignano. In den vergangenen Jahren stand der gelernte Winzer bei fast allen wichtigen Turnieren und Championaten ganz oben auf dem Treppchen dreimal hat Becker bei den Olympischen Spielen mit Erfolg teilgenommen. Und auch dieses Jahr begann das Jahr mit einem vierten Platz im Welt Cup Springen in Leipzig erfolgreich für den 47-jährigen Springreiter. Nur ein Sieg im Großen Preis der Bundesrepublik und eine Goldmedaille bei einer Weltmeisterschaft fehlen noch. Diese Trophäen möchte der Springreiter aus dem münsterländischen Sendenhorst in diesem Jahr gewinnen.

Erst vor drei Wochen konnte Pia-Luise Aufrecht ihr Können in Mechelen unter Beweis stellen. Durch zwei fehlerlose Ritte und eine sensationelle Zeit gewann die erfolgreiche Amazone ihr erstes Welt Cup Springen. Durch ihre beständigen sportlichen Leistungen ist die 28-jährige Springreiterin in den vergangenen zwei Jahren ein Aushängeschild für den deutschen Springsport geworden. Seit Jahren ist sie bei Nationenpreisen für Deutschland dabei und erreichte 2005 beim Nationenpreis-Finale in Barcelona einen vierten Platz. Außerdem gewann die Sportlerin aus Affalterbach im November vor heimischer Kulisse den Elitepreis Baden-Württenbergs und erreichte bei der Deutschen Meisterschaft 2005 einen doppelten Erfolg: Sie gewann Silber in der Damenwertung und Bronze bei den Herren. Auch in München und Maastricht gehörte die Schülerin vom Bundestrainer Kurt Gravemeier mit jeweils einem fünften Platz im Großen Preis zu den erfolgreichsten Reitern des Turniers.

Aus Ungarn wird Marian Hugyecz in den Westfalenhallen starten. Außerdem erwarten die Veranstalter erste Reiternamen aus folgenden Nationen: Frankreich, Großbritannien, USA, Schweden, Russland, Brasilien, Italien, Spanien, Niederlande, Belgien und Österreich. Damit wird in Dortmund ein erstklassiges Starterfeld vertreten sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.