Franke Sloothaak mal wieder ohne Spitzenpferde

Die bisher vom ehemaligen Springreit-Weltmeister Franke Sloothaak (Borgholzhausen) gerittenen Pferde Adolph und Quifilio werden für den Aufbau einer ukrainischen Nationalmannschaft genutzt.
Wie der Pferdebesitzer Alexandr Onischenko beim Reitturnier in Hannover mitteilen ließ, soll der Tscheche Alesch Opartny eingebürgert werden und die Pferde reiten. Sloothaak waren die Pferde in der vergangenen Woche von dem ukrainischen Öl-Millionär trotz einer längerfristigen Übereinkunft weggenommen worden. Zuvor hatte Onischenko dem Weltmeister von 1994 angeboten, die ukrainische Staatsbürgerschaft anzunehmen und die Pferde weiter zu reiten.

Die Art und Weise, wie das gelaufen ist, ist nicht in Ordnung, klagte Sloothaak. Opartny wird gemeinsam mit dem Ukrainer Oleg Krasuk auf der Anlage von Paul Schockemöhle (Mühlen) trainieren, von dem Onischenko die Pferde gekauft hatte. Ich bedanke mich bei Franke Sloothaak für die Aufbauarbeit, die er geleistet hat, wird Onischenko in einer Pressemitteilung zitiert. Er wolle aber mit den Pferden im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2008 ein Springreit- Team aufbauen.



FARE S.A.-Banner


60

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.