Hufschmiedemeister Jacques Goedert zu Hufschuhen

Für Freizeitreiter, die nur wenig auf harten Böden reiten, sind Hufschuhe eine prima Sache. Sie sind für Pferde mit gutem Hufhorn ideal.
Natürlich sollten Hufschuhe auch nicht länger als nötig – also nur während des Ritts – am Pferdehuf bleiben. Ansonsten würden sie das Hornwachstum und auch den Hufmechanismus negativ beeinflussen. In ihrer Anschaffung sind Hufschuhe relativ teuer. Die Investition lohnt sich jedoch bei der bereits angeführten Reitergruppe. Bei einem täglichen Einsatz von Hufschuhen ist ein Beschlag ökonomischer und sinnvoller für das Pferd.

Selbstverständlich sollte man auch Hufschuhe bei seinem Hufschmied bestellen. Nur er kann das richtige Fabrikat bzw auch die richtige Größe der Hufschuhe für das jeweilige Pferd bestimmen. Außerdem kann der Schmied oft auch bessere Preise für Hufschuhe machen. Meine Favoriten sind Dallmer-Hufschuhe.



Dressurstall Windhof Banner


Pferdesport Journal-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.