20.07. ? 21.07.2002 Luxemburger Fahrer beim Fahrturnier in Bliesen (Kat. A)

Saarländische Meisterschaften Zweispänner Pferde und Ponys. – Erfolg und Pech lagen für Mathias Henkes mit Peter Pan und Quincy in den Fahrprüfungen Kl. S dicht beieinander. Den Normalumlauf des Hindernisfahrens beendete er mit einem Abwurf und 3,5 Strafpunkte für Zeitüberschreitung, in der Siegerrunde fuhr er fehlerfrei in der zweitbesten Zeit, 2.Platz mit 8,5 Strafpunkten in 99,90 sein Endergebnis bei einem starken Starterfeld von 22 Gespannen.
Sieger wurde der neue Saarlandmeister Johannes Müller, Schmelzer Kutschenfahrer. Pech hatte Mathias Henkes in der Geländeprüfung, an vier von sechs Hindernissen war er schnellster, mußte aber am 3. Hindernis 60 Strafpunkte hinnehmen. Damit waren alle Chancen für eine Platzierung vertan.

Claude Malget mit Caruso und Charly Boy war der erste Fahrer, der den schwierigen Hindernisparcours in der Zeit absolvierte, hatte jedoch drei Abwürfe zu verzeichnen. Zwei weitere Abwürfe in der Siegerrunde bedeuteten im Endergebnis Platz 9 mit 25 Strafpunkten in 91,40 sec. Einen weiteren 9. Platz erreichte er in der Dressurprüfung Kl. S mit 319 Punkten. Es siegte in dieser Prüfung der Titelverteidiger Walter Meiers, RFV Bliesen mit 347 Punkten.

Bester in der Kombinationswertung KLasse S war Guy Wagner mit Grand Canyon und Ricardo, Platz 9 (Reserve 2 in der Platzierung) mit 114,28 P., nach Platz 13 in der Dressurprüfung mit 310 Punkten, Platz 12 im Gelände mit 71,36 Punkten und Platz 12 im Hindernisfahren mit 16,25 Strafpunkten. im Normalumlauf.

Bei den Ponyprüfungen Klasse M erreichte Claudine Laplume mit Baron, Rafia, Rabauk bei 11 Startern in der Kombination den 8. Platz (Res. 3), nach einem 7. Platz in der Dressur 289 Punkte, 8. Platz im Gelände 47,98 Strafpunkte, 6. Platz im Hindernisfahren mit 1,5, Strafpunkten wegen Zeitüberschreitung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.